16.06.2019 | 17:50 Uhr Gyrocopter muss im Kornfeld notlanden - 30.000 Euro Schaden

Helikopter Notlandung im Feld in Cunewalde bei Bautzen, 15.06.19
Bildrechte: Polizeidirektion Görlitz

Am Sonnabend erlebten der Pilot eines sogenannten Tragschraubers und sein Passagier eine erschreckende Situation in der Luft. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeidirektion Görlitz fiel während eines Privatfluges mit einem Gyrocopter vom Typ Calidus 912 ULS der Motor der Maschine aus. Dadurch verlor das kleine Fluggerät schnell an Höhe und musste durch den Piloten notgelandet werden. Dieser manövrierte den Tragschrauber abseits von bewohnten Gebieten in ein Kornfeld westlich von Cunewalde bei Bautzen. Der Pilot und sein Sozius kamen mit dem Schrecken davon. Durch die unsanfte Landung entstand jedoch ein Sachschaden am Gyrocopter in Höhe von circa 30.000 Euro.

Quelle: MDR/sm/PM

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.06.2019 | 18:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen

Justizia arbeitet immer langsamer. Zu wenig Richter. Zu wenig Staatsanwälte. Wegen Personalmangels steigt die Verfahrensdauer seit Jahren an. In Ostdeutschland ist sie besonders hoch.
Justizia arbeitet immer langsamer. Zu wenig Richter. Zu wenig Staatsanwälte. Wegen Personalmangels steigt die Verfahrensdauer seit Jahren an. In Ostdeutschland ist sie besonders hoch. Bildrechte: MDR/Enrico Chodor, honorarfrei