27.05.2020 | 15:52 Uhr Spaziergänger in Hoyerswerda findet Granate

Zollstock vor Granate
Bildrechte: PD Görlitz

Am frühen Dienstagmorgen hat ein Spaziergänger an einer Brücke auf dem Spohlaer Weg in Hoyerswerda einen verdächtigen Gegenstand gefunden. Wie die Polizeidirektion Görlitz MDR SACHSEN mitteilte, informierte er umgehend die Beamten. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Kriegsgranate.

Granate unter Brücke
Die Granate wurde unterhalb einer Brücke über die Schwarze Elster gefunden. Wie sie dort hin kam, ist unklar. Bildrechte: PD Görlitz

Scharfe deutsche Munition

Die Beamten nahmen die Fundmunition in Augenschein und riefen daraufhin den Kampfmittelbeseitigungsdienst. Die Fachkräfte bestätigten, dass es sich um scharfe deutsche Munition handelte, welche noch nicht verschossen wurde. Die Spezialisten sicherten die Fundmunition und brachten sie in sichere Verwahrung, wo sie kontrolliert gesprengt wird. Die Polizei in Görlitz bedankte sich bei dem aufmerksamen Hinweisgeber.

Quelle: MDR/lt

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen