Zwischen Tradition und Moderne: Oberlausitzer Teichwirte!

Verkäuferin im Hofladen
Spezalitäten aus Oberlausitzer Teichen sollen künftig nicht nur im Hofladen angeboten werden, sondern auch in Großstädten. Doch wie das zu realisieren ist? Nach der Antwort suchen die Teichwirte und hoffen auf eine gemeinsame Lösung. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Grafik zum Lausitzer Fisch
Der Lausitzer Fisch als Marke stand im Mittelpunkt des Fischgipfels in Königswartha. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Görlitzer Landrat Bernd Lange
Der Görlitzer Landrat Bernd Lange sprach sich für die Fortführung der Lausitzer Fischwochen aus und forderte dafür auch neue Ideen. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Geplantes Autobahnschild
Autobahnschilder an der A4 bei Burkau sollen künftig für die Region werben. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Rückenansicht einer Teilnehmerin
Der Karpfen hat es derzeit schwer in der Oberlausitz: Wenig Wasser, viele Fressfeinde und hohe Wassertemperaturen mit wenig Sauerstoff. Der Karpfen Kurt hat viele Abenteuer zu bestehen. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Karpfen im Kescher
Kein Prachtkarpfen, obwohl er das Alter hat. Ihm fehlt aufgrund der schlechten Bedingungen das Gewicht. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Aufgehängte Fischernetze
Die Binnenfischer hoffen, dass ihnen in Königswartha in den nächsten Wochen frische Ideen ins Netz gehen. Sie wollen ihre Produkte besser vermarkten. Ende Februar gibt es einen Ideenworkshop. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Onlinebefragung der Teilnehmer mittels Smartphone
Mithilfe einer Onlinebefragung können sich Teichwirte aktiv an der Ideensuche beteiligen. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Teichwirt mit Karpfen im Kescher
Teichwirt Karsten Ringpfeil hat aufgrund der Niederschlagsarmut Sorgenfalten auf der Stirn. Ihm fehlt möglicherweise Wasser, um alle seine Teiche ausreichend befüllen zu können. Bei einem Forellenzüchter bei Langburkersdorf sind fünf von sieben Quellen versiegt. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Lüfter für Sauerstoffzufuhr in Teichen
Bei den heißen und trockenen Sommern leiden die Fische unter Sauerstoffmangel. Diese Lüfter sollen helfen. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Verkäuferin im Hofladen
Spezalitäten aus Oberlausitzer Teichen sollen künftig nicht nur im Hofladen angeboten werden, sondern auch in Großstädten. Doch wie das zu realisieren ist? Nach der Antwort suchen die Teichwirte und hoffen auf eine gemeinsame Lösung. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Alle (10) Bilder anzeigen

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Königsbrücks Bürgermeister Heiko Driesnack (links) und Enso Netz-Regionalbereichsleiter Detlef Marko (rechts) nahmen die neue E-Ladesäule am Marktplatz in Betrieb.
Königsbrücks Bürgermeister Heiko Driesnack (links) und Enso Netz-Regionalbereichsleiter Detlef Marko (rechts) nahmen die neue E-Ladesäule am Marktplatz in Betrieb. Bildrechte: ENSO/Lutz Weidler
Eröffnung der Kampagne für die sorbische Sprache "Sorbisch?Na klar." in Bautzen 2 min
Bildrechte: Lydia Matschie

Zur Vielfalt in der Lausitz gehört die sorbische Sprache. Das zeigen auch die Plakate der Imagekampagne "Sorbisch? Na klar." Doch wie steht es eigentlich um dieses "Image"? Milan Greulich hat nachgefragt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 26.05.2020 16:30Uhr 02:19 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/vielfalt-sorbische-sprache-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio