Impressionen zur Probebohrung und Landschaft zum möglichen Bau der Spreebrücke in  Bautzen.
Bildrechte: MDR/Rosmarie Hennig

Kommunalwahl 2019 So groß wie das Saarland: Das ist der Landkreis Bautzen

Insgesamt 380 Frauen und Männer konkurrieren am 26. Mai um einen der rund 100 Sitze im Kreistag von Bautzen. Ein Landkreis, der nicht nur mit Senf auf sich aufmerksam macht.

von Stefan Schmidt

Impressionen zur Probebohrung und Landschaft zum möglichen Bau der Spreebrücke in  Bautzen.
Bildrechte: MDR/Rosmarie Hennig

Seit der Kreisgebietsreform im Jahre 2008, als aus den Altkreisen Bautzen und Kamenz sowie der kreisfreien Stadt Hoyerswerda eins wurde, erstreckt sich der Landkreis Bautzen über 2.300 Quadratkilometer. Der flächenmäßig größte Landkreis im Freistaat zieht sich in der Nord-Süd-Achse von der brandenburgischen bis zur tschechischen Grenze und von Radeberg bis nach Weißenberg.

Rund 300.000 Menschen leben im Herzen der Oberlausitz. Seit 2008 - also seit der ersten Stunde - ist Michael Harig von der CDU oberster Dienstherr im Landratsamt in Bautzen, dem Sitz der Landkreisverwaltung.

Michael Harig
Bildrechte: IMAGO

Wir sind ein sehr vielfältiger Landkreis: landschaftlich im Süden das Gebirge, im Norden das Seenland. Auch wirtschaflich ist der Landkreis breit aufgestellt, also Branchenvielfalt vom Maschinenbau bis hin zur Lebensmittelindustrie, über Landwirtschaft und Tourismus. Ich bin stolz auf die Menschen, die hier leben. Wir haben in den vergangenen 28 Jahren außerordentlich viel durchgemacht. Zum Beispiel die großen Struckturumbrüche. Wir hatten Arbeitslosenquoten von über 30 Prozent. Mittlerweile haben wir fast Vollbeschäftigung.

Michael Harig (CDU) Landrat Landkreis Bautzen

Die Sorben - Serbja

Ob zweisprachige Schilder, das Haus der Sorben in Bautzen, oder das Osterreiten: Die Sorben, das kleine slawische Volk, das in Sachsen und Brandenburg lebt und vor allem für seine zahlreichen Bräuche und Traditionen bekannt ist, zählt zu den Besonderheiten des Landkreises Bautzen. Um vor allem die Sprache, aber auch das jahrhundertealte kulturelle Erbe zu erhalten und weiter mit Leben zu füllen, ist der Minderheit daran gelegen, auch politisch mitreden zu können. Ob über Parteilisten oder in der sorbischen Wählervereinigung, auch eigene Sorben stellen sich als Kandidaten zu den Wahlen.

Die Sorben sind das Alleinstellungsmerkmal des Landkreises Bautzen. Deswegen denke ich, sollten auch die Sorben im Kreistag vertreten sein. Dabei geht es nicht darum, im Sinne einer Fraktion viel auszurichten. Vielmehr zählt, denke ich, die Möglichkeit zu haben Fragen zu stellen oder auch Anträge einzureichen, zum Wohl der Sorben. Das ist schon ein Instrument, um entsprechend die Themen zu plazieren, die einem wichtig sind.

Jan Budar (Sorbische Wählervereinigung) Kandidat für den Kreistag

Sorbische Fähnchen mit Blick in die Sorbische Kulturinformation am Postplatz sind im Haus der Sorben in Bautzen (Sachsen) zu sehen.
Bildrechte: dpa

Image-Problem

Der Brand eines ehemaligen Hotels, Ausschreitungen auf dem Kornmarkt oder Pöbeleien beim Besuch des Bundespräsidenten: All das führte in den letzten Jahren immer wieder dazu, dass der Landkreis Bautzen mit negativen Schlagzeilen von sich reden machte. 

Auch deshalb mussten sich die Abgeordneten des Kreistages immer wieder in der vergangenen Legislaturperiode mit dem Image des Landkreises beschäftigen.

Ich glaube, das hat sehr viele Menschen im Landkreis getroffen. Das Bautzen ein Image bekommen hat, was meiner Ansicht nach mit der Realität nicht wirklich viel zu tun hat. Ich glaube, da liegen noch viele Jahren Arbeit vor uns, um wieder ein Bild vom Landkreis zu erzeugen, welches Bautzen tatsächlich auch gebührt.

Matthias Grahl (CDU) Fraktionsvorsitzender Kreistag

Tarif-Wirrwarr der Verkehrsverbände

Wer im Landkreis Bautzen die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen möchte, sollte gute Nerven, Überblick und vielerorts reichlich Zeit mitbringen.

Denn der Landkreis Bautzen ist in Sachen ÖPNV geteilt. Während der westliche Teil des Landkreises im Tarifgebiet des VVO (Verkehrsverbund Oberelbe) liegt, gelten im Osten die Tarife und Tickets des ZVON (Zweckverband Oberlausitz-Niederschlesien).

Seit Jahren kämpft der Bautzner Kreistag um eine Fusion beider Verbände, doch bis heute vergeblich. Deswegen gilt für die Fahrgäste vor Fahrtantritt nicht nur die Strecke genau zu planen, sondern sich auch zurechtzufinden im Tarif-Wirrwarr der Verkehrsverbände.

Es muss aufhören mit den zwei Verkehrsverbünden, dem VVO und dem ZVON. Es ist wichtig, dass sich die Bürgerinnen und Bürger zu einheitlichen Tarifen im Landkreis bewegen können. Wir brauchen auch eine andere Taktung von Bussen. Es kann nicht sein, dass ein Bus nur früh, nachmittags und abends in bestimmten Dörfern fährt. Das sind richtig ländliche Probleme.

Ralph Büchner (Die LINKE) Fraktionsvorsitzender Kreistag

Der Wolf

Seit fast 20 Jahren ist der Wolf inzwischen wieder in Sachsen heimisch. Die meisten Wolfsrudel leben heute im Landkreis Bautzen. Zwar nicht für jeden, aber doch für viele Menschen im Landkreis ist der Wolf ein Problem. Denn immer wieder sorgen Risse von Schafen für Ärger.

Wolf Oberlausitz
Der Großteil der sächsischen Wolfsrudel lebt in der Oberlausitz. Bildrechte: LUPUS

Mit der neuen sächsischen Wolfsverordnung, wonach die Landkreise in bestimmten Fällen sogar einen Abschuss verordnen können, hoffen vor allem die Nutztierhalter aber auch die Politik, dass sich die Situation rund um den Wolf etwas beruhigt.

Es ist nicht so, dass alle Wölfe ein Problem an sich darstellen für den Menschen. Natürlich verändern sie sowohl das Leben im Wald als auch gewisse Gewohnheiten, was die Haltung von Schafen oder Ziegen angeht. Darauf müssen wir uns einstellen. Eine generelle Lockerung des Artenschutzes für den Wolf ist allerdings keine Option!

Julian Nitsche (Grüne) Kandidat für den Kreistag

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 24.04.2019 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen