Wegen Sicherungsarbeiten am Felsen unterhalb der Alten Wasserkunst ist die Mühlstraße gesperrt.
Bildrechte: Stadtverwaltung Bautzen

15.10.2019 | 18:22 Uhr Felssicherung an der Alten Wasserkunst in Bautzen

Wegen Sicherungsarbeiten am Felsen unterhalb der Alten Wasserkunst ist die Mühlstraße gesperrt.
Bildrechte: Stadtverwaltung Bautzen

Seit einigen Tagen schneidet eine Fachfirma in Bautzen den Felsen an der Alten Wasserkunst von Efeu und Bewuchs frei. Wie schon an anderen Abschnitten folgt diesem Arbeitsgang eine Felssicherung durch Bohranker und Netze. An einer Stelle sei jedoch das Wurzelwerk bereits so tief in eine Felsspalte eingedrungen, dass nun ein Absturz drohe, teilte die Stadtverwaltung mit. Am Mittwoch soll deshalb der Felsbereich mechanisch so bearbeitet werden, dass das lockere Gestein abplatzt. Danach könne die derzeit gesperrte Mühlstraße wieder freigegeben werden.

Feuchtigkeit und Frost greifen Gestein an

Die Alte Wasserkunst an der Spree am Rande der Altstadt ist ein Wahrzeichen Bautzens. In den Fels rund um das denkmalgeschützte Bauwerk sind mehrere Sträucher und Ranken eingewachsen. Das wiederum führt zu Feuchtigkeit in den Felsspalten. Bei Frost kann dies das Gestein auseinandersprengen. Zum Schutz von Passanten am Fuße des Felsplateaus sind deshalb Sicherungsmaßnahmen notwendig.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.10.2019 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2019, 18:22 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen