Sorbische Osterreiter in der Lausitz
Bildrechte: dpa

20.04.2019 | 18:00 Uhr Osterreiter verkünden Osterbotschaft

Rund 1.500 Osterreiter verkünden am Ostersonntag in der Oberlausitz die Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi. Die Tradition wird seit Jahrhunderten gepflegt und zieht jedes Jahr Tausende Gäste an.

Sorbische Osterreiter in der Lausitz
Bildrechte: dpa

Die sogenannten Umritte gibt es teilweise schon mehr als 500 Jahre. In Gehrock und Zylinder gewandet tragen die Osterreiter auf geschmückten Pferden die Osterbotschaft in die Nachbarpfarrei. Die Heimat- und die Nachbarkirche umreiten sie je dreimal. Die Männer - Frauen reiten der Tradition gemäß nicht mit - haben Kreuze, Kirchenfahnen und Christus-Statuen bei sich. Die jüngsten Reiter sind 14 Jahre alt. Als Neulinge tragen sie ein Myrthenkränzchen. Den Pferden werden spezielles Zaumzeug und Schleifen mit christlichen Symbolen angelegt, die extra für den Festtag angefertigt wurden und oft in der Familie weitergereicht werden.

Eine besondere Prozession findet jährlich in Ostritz statt: Das Ostersaatreiten zum Kloster St. Marienthal, das seit 1993 in ökumenischer Gemeinschaft gepflegt wird. Dabei bitten die Reiter auch um ein gutes Wachstum der Saat auf den Feldern. Einige Teilnehmer am Ostersaatritt nehmen eine lange Anreise auf sich, um bei der Prozession mitreiten zu können. Die Tradition der Ostersaatreiter wurde auch zu DDR-Zeiten ununterbrochen aufrechterhalten.

Die Osterprozessionen im Überblick
Strecke Hin Zurück
Bautzen-Radibor 10:30 - 12:15 Uhr 14:45 - 16:30 Uhr
Ralbitz-Wittichenau 09:15 - 12:15 Uhr 15:00 - 18:00 Uhr
Wittichenau-Ralbitz 09:20 - 12:00 Uhr 15:15 - 18:00 Uhr
Crostwitz-Panschwitz 12:15 - 15:00 Uhr 15:00 - 17:30 Uhr
Panschwitz-Crostwitz 12:45 - 14:15 Uhr 14:30 - 17:00 Uhr
Radibor-Storcha 11:45 - 13:45 Uhr 15:30 - 17:30 Uhr
Storcha-Radibor 11:45 - 13:45 Uhr 15:30 - 17:30 Uhr
Nebelschütz-Ostro 12:00 - 14:00 Uhr 15:30 - 17:30 Uhr
Ostro-Nebelschütz 12:00 - 14:00 Uhr 15:30 - 17:00 Uhr
Ostersaatreiten: Ostritz-Kloster St. Marienthal 13:00 - 13:45 Uhr Rückkehr in Ostritz 16 Uhr

Quelle: Bistum Dresden Meißen

Hinweis von den Organisatoren: Die angegebenen Zeiten können sich um bis zu eine halbe Stunde verschieben.

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 21.04.2019 | 19:00 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 20. April 2019, 18:04 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen