11.01.2020 | 16:59 Uhr Pflanzparty für Weihnachtsbäume in Hoyerswerda

In Hoyerswerda bekommen eingetopfte Weihnachtsbäume eine zweite Chance: Im Rahmen der Aktion "Eine Stadt pflanzt" haben am Sonnabend mehrere Familien ihre Weihnachtsbäume auf einer Wiese eingepflanzt.

Ein Paar mit kleinen Kindern hockt neben einem frisch gepflanztem Baum.
Vom Wohnzimmer auf die Wiese: Auch Familie Besser hat ihrem Weihnachtsbaum eine zweite Chance gegeben. Bildrechte: MDR/Viola Simank

Grauer Himmel, Nieselregen: Das Wetter lud nicht gerade zur Gartenarbeit ein. Trotzdem sind ein paar Familien der Einladung von Dagmar Steuer zur Pflanzparty für Weihnachtsbäume gefolgt. Auf ihrer Wiese bei Hoyerswerda, die etwas größer als ein Fußballfeld ist, stehen bereits rund 250 Bäumchen aller Art. Nun also auch Fichten und Tannen.

Weihnachtsbäume bekommen zweite Chance

Papa und Kind graben ein Pflanzloch für ein Bäumchen.
Thomas Besser buddelt mit seinem Sohn das Pflanzloch für ihren Weihnachstbaum. Bildrechte: MDR/Viola Simank

Familie Besser hat ihr eingetopftes Weihnachtsbäumchen mitgebracht. Anne Besser findet es eine tolle Aktion: "Das ist eigentlich so naheliegend, das man den Weihnachtsbaum nicht nur vier Wochen stehen hat, sondern ihm auch eine zweite Chance gibt." Gemeinsam mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern bringt sie die Tanne in die Erde. Es ist nicht der erste Baum, den Familie Besser auf Dagmar Steuers Wiese pflanzen. Denn seit dem 3. Oktober vergangenen Jahres werden hier immer wieder junge Bäumchen gepflanzt.

Idee zur Aktion kommt vom "Einheitsbuddeln"

Die Idee für die große Pflanzwiese hatte Dagmar Steuer im Herbst vergangenen Jahres, als deutschlandweit zum "Einheitsbuddeln" aufgerufen wurde: Jeder sollte zum Tag der Deutschen Einheit einen Baum pflanzen. Da geht noch mehr, dachte sie sich. Sie fand ein Grundstück mit Platz für viele Bäume und kaufte es kurzerhand. Zur ersten Pflanzparty unter dem Motto "Eine Stadt pflanzt" am 3. Oktober kamen schließlich rund 100 Leute und brachten vor allem Obstbäume in die Erde.

Eine Frau steht neben einem jungen Baum.
Dagmar Steuer hatte die Idee zur Aktion "Eine Stadt pflanzt". Bildrechte: MDR/Viola Simank

Mit der Initiative wollen Dagmar Steuer und ihre Mitstreiter etwas für den Umweltschutz und ein besseres Klima tun. Deshalb sind alle eingeladen, auf ihrer Wiese einen eigenen Baum zu pflanzen. Viele haben dies so wie Familie Besser auch schon getan und eigene "Familienbäume" gepflanzt. Der größte Teil der Fläche sei als Streuobstwiese konzipiert, erklärt Dagmar Steuer. Außerdem gebe es neben verschiedenen Sträuchern noch einen parkähnlichen Bereich mit heimischen Laub- und Nadelbäumen.

Weitere Aktionen sind geplant

"Perspektivisch soll die Wiese zum Beispiel auch für Schulprojekte genutzt werden, wo die Kinder an das Thema Bewirtschaftung und Verarbeitung von regionalem Obst herangeführt werden", sagt Dagmar Steuer. Das seien aber noch Zukunftsträume, denn erst einmal müssten die Bäumchen noch ein paar Jahre wachsen: "Wir wissen noch nicht, was sich alles hier entwickeln wird. Ich hoffe, viel Schönes." Weitere Aktionen wird es schon bald geben. So ist Ende Februar/Anfang März ein Baumschnitt-Seminar geplant. Außerdem stehen im Frühjahr weitere Pflanzaktionen an.

Bildergalerie Zweite Chance für Weihnachtsbäume

Pflanzaktion Hoyerswerda
Thomas Besser bringt das Weihnachtsbäumchen zur Pflanzstelle. Die Familie hat es extra in der Baumschule gekauft, damit es auch gut anwächst. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Pflanzaktion Hoyerswerda
Thomas Besser bringt das Weihnachtsbäumchen zur Pflanzstelle. Die Familie hat es extra in der Baumschule gekauft, damit es auch gut anwächst. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Papa und Kind graben ein Pflanzloch für ein Bäumchen.
Sohn Felix hilft mit beim Buddeln des Pflanzlochs. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Ein Paar mit kleinen Kindern hockt neben einem frisch gepflanztem Baum.
Geschafft! Hoffentlich wächst das Bäumchen auch gut an ... Bildrechte: MDR/Viola Simank
Eine Familie beim Pflanzen eines Bäumchen.
Auch Dagmar Steuer (2.v.l.) bringt ihren Weihnachstbaum in die Erde. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Eine Familie beim Pflanzen eines Bäumchen.
Mini-Bäumchen bekommen ebenfalls eine Chance. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Eine Familie beim Pflanzen eines Bäumchen.
Familie Daul hat auf der Wiese bereits Obstbäume gepflanzt, jetzt kommt ein Weihnachtsbäumchen dazu. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Pflanzaktion Hoyerswerda, Wiese mit jungen Bäumchen.
Am 3. Oktober 2019 gab es die erste Pflanzparty auf der Wiese von Dagmar Steuer. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Pflanzaktion Hoyerswerda, Wiese mit jungen Bäumchen.
Inzwischen stehen rund 250 Bäume und Sträucher auf der Wiese. Darunter sind auch viele Familienbäume, an denen vermerkt wurde, wer sie gepflanzt hat. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Alle (8) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/vis

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 13.01.2020 | 14:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Bautzen

1 Kommentar

Jan vor 36 Wochen

Eine wunderschöne Aktion

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen

Ein neues Mokick "S51" steht als Ausstellungsstück vor einem Zeltpavillon 3 min
Bildrechte: MDR/Thomas Friedrich

Im Juli musste das jährliche Simson-Treffen verschoben werden. Nun wird es nachgeholt. Bis Sonntag treffen sich die Simson-Fans auf dem alten Flugplatz in Zwickau. Frage an Organisator Dominic Würfel: Wie läuft es ab?

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Do 24.09.2020 15:20Uhr 02:34 min

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/zwickau/zwickau-simson-treffen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio