Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht
Bildrechte: imago/Jochen Tack

Oberlausitz Polizei dementiert Gerüchte zu mutmaßlichen Kinderfängern

Seit Jahren kursieren im Internet Gerüchte über Verdächtige, die in der Oberlausitz angeblich Kinder in ihre Autos locken. Die Polizei stellt erneut klar: Es gibt dort keine "Kinderfänger".

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht
Bildrechte: imago/Jochen Tack

Im Internet und in sozialen Netzwerken kursieren derzeit wieder Beiträge zu mutmaßlichen "Kinderfängern" in den Landkreisen Görlitz und Bautzen. Wie die Polizei mitteilte, sollen Männer in verschiedenen Gemeinden Kinder angesprochen und versucht haben, sie in ein Auto zu locken. Die Polizei stellt nun klar: Diese Informationen sind falsch.

Schulen und Kindergärten geben Gerüchte ungeprüft weiter

Selbst Schulen und Kindergärten hätten derartige Gerüchte in offiziellen Mitteilungen verbreitet, ohne zuvor mit der Polizei zu sprechen. Die Polizei ist den Hinweisen nachgegangen und konnte in keinem der geschilderten Fälle Anzeichen dafür finden, dass sich die Sachverhalte tatsächlich zugetragen haben. Die Schilderungen der Kinder entstammten mit hoher Wahrscheinlichkeit in den allermeisten Fällen der Phantasie, so die Polizei.

Sie wurden ganz offensichtlich durch den bereits bestehenden Hype und die daraus resultierende Sorge mancher Eltern verstärkt.

Aus der Pressemitteilung der Polizeidirektion Görlitz

Die Behörde appellierte deshalb an die Eltern, ungeprüfte Gerüchte nicht in sozialen Netzwerken zu verbreiten oder weiterzuverbreiten. Sie sollten stattdessen die Polizei informieren, damit diese die Schilderungen überprüfen könne.

Quelle: MDR/kb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21.12.2018 | 17:30 Uhr | Nachrichten aus der Region Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 21. Dezember 2018, 18:56 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen