10.12.2019 | 16:58 Uhr Mehr Scharlach-Fälle im Landkreis Bautzen

Ein Medizinstudent hält in der Charité in Berlin ein Stethoskop in der Hand
Bildrechte: dpa

Im Landkreis Bautzen sind in diesem Jahr schon 76 Scharlach-Fälle gemeldet worden. Das sind 30 mehr als im vergangenen Jahr, teilte der Landkreis mit. Weil es gegen die Krankheit keine Möglichkeit zu einem vorbeugenden Schutz gebe, sei die Häufigkeit wechselnd, erklärte Kreissprecherin Frances Lein.

Die Himbeerzunge eines scharlachkranken Jungen
Bildrechte: IMAGO

Im Jahr 2016 hatte der Landkreis schon einmal ähnlich viele Scharlach-Erkrankungen registriert. Das Gesundheitsamt erfasst nur die durch eine Laboruntersuchung bestätigten Fälle. Die hoch ansteckende Kinderkrankheit wird durch Bakterien hervorgerufen. Sie verursacht plötzlich auftretende Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und Hautausschlag.

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 10.12.2019 | ab 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen

Göschenhaus Höhnstädt 2 min
Bildrechte: Karsten Pietsch

In Hohnstädt bei Grimma gibt es eines der kleinsten Museen Sachsens. Unser Reporter Karsten Pietsch hat sich in dem Landhaus angeschaut, wie sich unsere Vorfahren dort vor 225 Jahren erholten.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 23.09.2020 12:11Uhr 02:10 min

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/grimma-oschatz-wurzen/goeschenhaus-museum-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio