29.11.2019 | 11:48 Uhr Spreewitz: Spreetaler Früchte GmbH insolvent

Gewächshaus mit Pflanzen.
Gewächshaus adé: Eigentlich wollte der Gärtnereibetrieb "Spreetaler Früchte GmbH" auf 16 Hektar in Gewächshäusern Gemüse anbauen. Doch dann zog sich der Investor zurück. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Gärtnereibetrieb "Spreetaler Früchte GmbH" in Spreewitz hat Insolvenz angemeldet. Ursprünglich wollte das Unternehmen auf einem 16 Hektar großen Grundstück in Gewächshäusern Gemüse anbauen. Wie der Insolvenzverwalter mitteilt, waren Investitionen von bis zu 18 Millionen Euro geplant. Nachdem sich ein bekannter Obst- und Gemüsekonzern als Investor zurückgezogen hatte, musste das Unternehmen den Betrieb einstellen.

Im Insolvenzverfahren wird nun geprüft, ob zum Einen noch Projekte umgesetzt werden können und zum Anderen, inwieweit die Investoren infolge des unerwarteten Rückzuges für Teilbeträge in der Haftung stehen. Anstatt Gemüse- und Obstanbau entsteht nun auf der ursprünglich geplanten Fläche im Industriepark Schwarze Pumpe eine Batteriefabrik.

Quelle: MDR/kt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.11.2019 | ab 08:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 29. November 2019, 11:51 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Sängerinnen und Sänger des Großen Chores Hoyerswerda
Sängerinnen und Sänger des Großen Chores Hoyerswerda. Ganz vorn rechts im Bild: Chorleiterin Kerstin Lieder. Bildrechte: Großer Chor Hoyerswerda/Silke Richter

Mehr aus Sachsen