17.01.2020 | 18:29 Uhr | Update 15 Kilometer Stau auf A4 nach zwei Unfällen mit sieben Fahrzeugen

Mehrere Autos stehen auf der Autobahn
Bildrechte: Rocci Klein

Auf der Autobahn 4 in Richtung Bautzen hat es am Freitagnachmittag zwei Unfälle mit insgesamt sieben Fahrzeugen gegeben. Wie die Polizei MDR SACHSEN mitteilte, ereigneten sich die Zusammenstöße zwischen der Anschlussstelle Ohorn und dem Parkplatz Rödertal. Dabei wurden vier Personen verletzt. Die Unfallursache muss noch ermittelt werden.

Die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten dauerten bis zum frühen Abend. Es kam zu Behinderungen im Feierabendverkehr. Laut MDR-Verkehrsstudio staute sich der Verkehr bis zum Abend auf 15 Kilometer. Autofahrer mussten auf der Strecke Dresden-Bautzen zwischen Ottendorf-Okrilla und Ohorn deutlich mehr Zeit einplanen.

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.01.2020 | 16:00 Uhr im Verkehrsdienst

Zuletzt aktualisiert: 17. Januar 2020, 18:33 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen