Nach Beschwerden von Eltern Taktbus in der Oberlausitz stoppt wie gewohnt für Grundschüler

Neue Haltestelle für Grundschüler in Malschwitz
Familie Noack ist erleichtert, ihre achtjährige Tochter darf wie gehabt an der Schulbushaltestelle vor dem Malschwitzer Feuerwehrhaus zusteigen. Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt

Die Verlegung der Bushaltestellen in Malschwitz und Pließkowitz im Landkreis Bautzen wird teilweise wieder rückgängig gemacht. Der Bus der Linie 106, der früh die Kinder an die Grundschule Guttau bringt, darf weiterhin die bisherigen Haltestellen "Pließkowitz Dorfplatz" und "Malschwitz Feuerwehr" nutzen, teilte das Landratsamt Bautzen mit.

Um den Busfahrplan für den neuen Taktbus zu optimieren, waren die Haltestellen vor Kurzem an die Hauptverkehrsstraßen verlegt worden. Eltern erschien das zu gefährlich. In Malschwitz etwa sollten die Sechs- bis Zehnjährigen an einer Stelle zusteigen, an der es weder Bürgersteig noch Bordsteinkante gibt. Betroffene Familien forderten deshalb eine andere Lösung.

Eltern waren um Sicherheit ihrer Kinder besorgt

Nun steht fest: Für die Grundschüler bleibt mit Beginn des Schuljahres alles beim Alten. Ausgehend von den Anfragen besorgter Eltern und der Grundschule Guttau habe man gemeinsam mit der Gemeinde und der Regionalbus Oberlausitz GmbH verschiedene Lösungsmöglichkeiten besprochen, teilte das Landratsamt am Dienstag mit. "Wir haben heute die Zustimmung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr als zuständige Genehmigungsbehörde erhalten, dass zur Fahrt 5 der Linie 106, welche der Beförderung der Schüler an die Grundschule Guttau dient, weiterhin die Haltestellen Pließkowitz Dorfplatz und Malschwitz Feuerwehr angefahren werden können", so ein Sprecher der Behörde.

Auch habe man sich noch einmal vergewissert, dass ein sicheres Wenden bei der Bedienung beider Haltestellen möglich ist. "Die Schulwegsicherheit ist damit zum Unterrichtsbeginn am 31.08.2020 sichergestellt", so das Amt.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.08.2020 | ab 11:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Hände formen Tongefäß auf Töpferscheibe 2 min
Bildrechte: colourbox

Mehr aus Sachsen

Wollschweinferkel 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Eilenburger Tierpark gibt es Wollschwein-Nachwuchs. Wollschweine sind eine ungarische Schweinerasse. Der Tierpark Eilenburg hofft darauf, bald wieder öffnen und den Nachwuchs den Besuchern zeigen zu können.

Mi 02.12.2020 15:00Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/delitzsch-eilenburg-torgau/video-wollschwein-eilenburg-tierpark-nachwuchs100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video