So schön kann tanken sein ....

Tankstellenmuseum Kamenz
Ulf Berger demonstriert die Handpumpe. Das Tanken funktionierte damals ohne Strom. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Alte Aufnahme von Männern vor einer Tankstelle
So fing alles an: Im Mai 1925 erhielt Richard Feuchtemeyer die Genehmigung für die erste Tankstelle in Kamenz. Bildrechte: Tankstellenmuseum Kamenz
Eine Shell-Tankstelle
So sah die Tankstelle Anfang der 1990er Jahre vor der Restaurierung aus .... Bildrechte: Tankstellenmuseum Kamenz
Tankstellenmuseum Kamenz
... und so danach. Die beiden Shell-Tanksäulen waren die ersten, die Ulf Berger restauriert hat. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Tankstellenmuseum Kamenz
ImTankstellenmuseum von Ulf Berger stehen mehr als 20 restaurierte Zapfsäulen aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Tankstellenmuseum Kamenz
Ulf Berger demonstriert die Handpumpe. Das Tanken funktionierte damals ohne Strom. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Tankstellenmuseum Kamenz
Die Ölhandelsgesellschaften kreierten eigene Namen für das Benzin. Die Oelhag erfand zum Beispiel "Rekordin". Bildrechte: MDR/Viola Simank
Tankstellenmuseum Kamenz
Neben den alten Zapfsäulen sammelt Ulf Berger auch Zubehör und Wissenswertes über die Ölhandelsgesellschaften jener Zeit. Bildrechte: MDR/Viola Simank
Tankstelle der Firma Olex in Halle/Saale in den 1930er Jahren
So tankte man in den 1930er Jahren: Eine Tankstelle der Firma Olex in Halle/Saale. Bildrechte: Tankstellenmuseum Kamenz
Alle (8) Bilder anzeigen

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz