Ein Polizeiauto steht vor einer Häuserzeile in Bautzen
Bildrechte: Lausitznews

Lebensgefährte tatverdächtig 30-Jährige in Bautzen getötet

Als eine Frau in Bautzen abends nach Hause kommt, findet sie ihre Tochter tot und deren Lebensgefährten schwerverletzt in der Wohnung. Die Kriminalpolizei verdächtigt den Mann als Täter.

Ein Polizeiauto steht vor einer Häuserzeile in Bautzen
Bildrechte: Lausitznews

In Bautzen ist am Mittwochabend eine 30 Jahre alte Frau getötet worden. Nach Polizeiangaben war die 50 Jahre alte Mutter am Abend nach Hause gekommen und hatte dort ihre leblose Tochter sowie deren schwerverletzten Lebensgefährten gefunden. Dieser hatte offenbar versucht, sich das Leben zu nehmen.

Der Notarzt konnte den 32-Jährigen wiederbeleben, für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Die Polizei nahm den tatverdächtigen Deutschen fest und ließ ihn ins Krankenhaus bringen. Dafür musste der Schwerverletzte allerdings gefesselt werden, weil er sich nach Kräften wehrte.

Die Ermittler gehen derzeit offenbar von einer Beziehungstat aus. Die Hintergründe sind jedoch noch vollkommen unklar. Derzeit werden am Tatort gesicherte Spuren und Beweismittel ausgewertet. Rechtsmediziner sollen die genaue Todesursache der Frau klären.

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.11.2018 | ab 09:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 08. November 2018, 11:39 Uhr

Mehr aus Sachsen