Udo Witschas, Vize-Landrat Bautzen
Bildrechte: MDR/Benno Scholze

Streit um Politiker in Bautzen Udo Witschas darf wieder Chef der Ausländerbehörde werden

Nach der Affäre um einen Facebook-Chat mit dem Bautzner Ex-NPD-Chef Marco Wruck wurde ihm die Zuständigkeit für die Ausländerbehörde entzogen. Jetzt darf der Vize-Landrat des Landkreises Udo Witschas die Behörde wieder als Chef übernehmen.

Udo Witschas, Vize-Landrat Bautzen
Bildrechte: MDR/Benno Scholze

Der Bautzener Vize-Landrat Udo Witschas darf wieder Chef der Ausländerbehörde im Landkreis werden. Der Kreistag stimmte am Abend mehrheitlich dafür, Witschas die Zuständigkeit zurückzugeben. Sie war dem CDU-Politiker im August 2017 entzogen worden. Grund dafür waren seine Kontakte zum ehemaligen NPD-Kreischef. Witschas war vorgeworfen worden, Dienstgeheimnisse verletzt zu haben. Die Staatsanwaltschaft Görlitz stellte die Ermittlungen jedoch ein. Landrat Harig hatte sich für Witschas eingesetzt. Vertreter von SPD, Grüne und Linke erklärten dagegen, die Wiedereinsetzung komme zu früh.

Quelle: MDR/kt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.03.2019 | ab 20:00 Uhr in den Nachrichten

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 25. März 2019, 23:12 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen