Rettungswagen
Bildrechte: imago/Eibner

22.05.2019 | 08:07 Uhr A4 bei Bautzen nach Unfall vier Stunden gesperrt

Rettungswagen
Bildrechte: imago/Eibner

Die Autobahn 4 Dresden - Görlitz war am Dienstagabend bei Bautzen rund vier Stunden gesperrt. Wie das Lagezentrum der Polizei im sächsischen Innenministerium mitteilte, hatte sich nach einem Unfall ein Stau gebildet, an dessen Ende sich ein weiterer Unfall ereignete. Insgesamt seien zwei Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Die Feuerwehr Bautzen teilte auf Twitter mit, die Einsatzkräfte hätten einen eingeklemmten Menschen befreien müssen. Auch ein Rettungshubschrauber sei im Einsatz gewesen. Gegen 22 Uhr war die Fahrbahn in Richtung Görlitz wieder frei. Wie es zu den Unfällen kam, war zunächst unklar. Die zuständige Polizeidirektion Görlitz war am Mittwochmorgen noch nicht in der Lage Einzelheiten zu dem Geschehen am Vorabend mitzuteilen.

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR | 01.01.2019 | 00:01 Uhr

AKTUELLES AUS SACHSEN

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen