Ein Kleintransporter nach Unfall zwischen Bäumen am Waldrand.
Der Transporter wurde von der Straße geschoben. Bildrechte: MDR/Henry Gbureck

22.10.2019 | 11:10 Uhr Wildunfall bei Hoyerswerda: Hirsch "schubst" Transporter von der Straße

Ein Kleintransporter nach Unfall zwischen Bäumen am Waldrand.
Der Transporter wurde von der Straße geschoben. Bildrechte: MDR/Henry Gbureck

Auf der B96 bei Hoyerswerda sind am Dienstagmorgen ein Hirsch und eine Transporter zusammengestoßen. Der Transporter kam dabei zwischen den Abzweigen Spohla/Zeißig und Industriegelände/StraßeD von der Straße ab und erst zwischen Bäumen zum Stehen. Bei dem Unfall blieb der Fahrer augenscheinlich unverletzt, der Hirsch verendete am Straßenrand.

Hirsche sind derzeit in Brunft, die Hirschbullen testosterongeladen und unvorsichtig. Deren Fleisch gilt wegen des strengen Geruchs in dieser Zeit als ungenießbar.

Ein toter Hirsch liegt auf einer Wiese an einer Landstraße. Im Hintergrund Einsatzkräfte der Polizei.
Der Hirschbulle überlebte den Unfall nicht. Bildrechte: MDR/Henry Gbureck

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.10.2019 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2019, 11:10 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen

Sachsen

Unfallwagen und Polizei nach einem Unfall. + Video
Bildrechte: MDR/AV Chemnitz