Polizisten erklären chinesischen Fahrradfahrern in Kamenz die deutschen Verkehrsregeln.
Bildrechte: Polizeidirektion Görlitz

06.11.2019 | 20:06 Uhr "Verkehrserziehung" für chinesische Accumotive-Mitarbeiter in Kamenz

Polizisten erklären chinesischen Fahrradfahrern in Kamenz die deutschen Verkehrsregeln.
Bildrechte: Polizeidirektion Görlitz

In Kamenz haben Polizisten chinesischen Beschäftigten des Batterieherstellers Accumotive "Verkehrsunterricht" gegeben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, waren die insgesamt 60 Chinesen in der Stadt aufgefallen, weil sie häufiger in einheitlicher Arbeitskleidung und in größeren Gruppen mit Fahrrädern unterwegs waren. Allerdings befolgten sie dabei nicht immer die deutschen Verkehrsregeln.

Ein Rundum-Kurs in Verkehrssicherheit

Polizisten erklären chinesischen Fahrradfahrern in Kamenz die deutschen Verkehrsregeln.
Bildrechte: Polizeidirektion Görlitz

Nachdem mehrere Kamenzer deshalb die Polizei anriefen, setzte diese sich mit Vertretern von Accumotive und dem Ausländeramt zusammen. Heraus kamen vier Schulungstermine für die chinesischen Radler auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule der Kreisverkehrswacht Bautzen. Dort brachten ihnen die Polizisten, wegen der Sprachbarriere teils mit Händen und Füßen, die grundsätzlichen Verkehrs- und Verhaltensregeln für Radfahrer auf deutschen Straßen nahe. Außerdem wurden die Drahtesel der Accumotive-Gastarbeiter auf ihre Verkehrssicherheit geprüft. Nun herrscht wieder Ordnung und Sicherheit auf den Kamenzer Straßen.

Polizisten erklären chinesischen Fahrradfahrern in Kamenz die deutschen Verkehrsregeln.
Bildrechte: Polizeidirektion Görlitz

Quelle: MDR/stt

Zuletzt aktualisiert: 06. November 2019, 20:06 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen