Verkehr Autobahn 13 nach Bombenentschärfung wieder freigegeben

Ein Schild zeigt Autofahrern den Weg zur Autobahn A13 in Richtung Berlin
Wegen einer Bombenentschärfung war ein Abschnitt der A13 vorsorglich gesperrt worden. Mittlerweile ist die Autobahn wieder für den Verkehr frei gegeben. Bildrechte: dpa

Die A13 ist nach einer Vollsperrung am Sonntagmittag wieder für den Verkehr freigegeben worden. Die Autobahn war wegen einer Bombenentschärfung auf dem BASF-Gelände in Schwarzheide zwischen den Anschlussstellen Ruhland und Klettwitz gesperrt worden. Nach Angaben der Stadtverwaltung bildete sich in Fahrtrichtung Berlin ein bis zu vier Kilometer langer Stau. In der Gegenrichtung habe sich kein Stau gebildet.

Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft

Anfang Oktober war bei Bauarbeiten auf dem BASF-Werksgelände in Schwarzheide eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Wie die Stadt Schwarzheide mitteilte, konnte der 250 Kilogramm schwere Blindgänger erfolgreich entschärft werden.

Quelle: MDR/ms

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.10.2020 | 07:00 Uhr in den Verkehrsmeldungen

0 Kommentare

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Hände formen Tongefäß auf Töpferscheibe 2 min
Bildrechte: colourbox

Mehr aus Sachsen