02.07.2020 | 18:36 Uhr Nach 110 Tagen Corona-Pause: Ansturm auf Lausitzbad

Nach fast vier Monaten coronabedingter Schließung empfängt das Lausitzbad Hoyerswerda wieder Badegäste. Nicht nur das Hygienekonzept, auch die Wiederinbetriebnahme der Technik war eine Herausforderung.

Lausitzbad Hoyerswerda
Nach 110 Tagen hat das Lausitzbad in Hoyerswerda wieder geöffnet. Bildrechte: Lausitzbad Hoyerswerda

Der Chef des Lausitzbades Hoyerswerda, Matthias Brauer, hat genau gezählt: 110 Tage waren die Schwimmbecken ohne Wasser. Das gab es noch nie. Kein Wunder also, dass alle ungeduldig auf die Wiedereröffnung am 1. Juli gewartet haben. So bildete sich am Eröffnungstag eine lange Schlange vor der Kasse. Die Gäste wollten endlich wieder baden oder in der Sauna schwitzen.

Zittern beim Wiedereinlassen des Wassers

Die lange Schließzeit haben die Mitarbeiter des Lausitzbades gleich für die jährliche Grundreinigung und die Wartung der Anlagen genutzt. Als sie dann die Becken wieder mit Wasser befüllt haben, waren sie besonders vorsichtig. Denn durch die lange Ruhezeit seien insbesondere die Fliesenfugen ausgetrocknet, erklärt Badchef Brauer. Wenn man dann 10, 11 Grad kaltes Wasser hineinlasse, könne es zu Spannungsrissen kommen.

Lausitzbad Hoyerswerda
Die lange Ruhezeit war nicht gut für die Technik und die Wasserbecken. Bildrechte: Lausitzbad Hoyerswerda

Da haben wir dieses Jahr auch extrem gezittert, ob es hier zu Schäden kommt oder nicht. Aber es ist alles heil geblieben.

Matthias Brauer Leiter Lausitzbad Hoyerswerda

Nur 300 Besucher auf einmal

Es gab zwar ein paar undichte Pumpen und Rohrleitungen, die aber schnell repariert werden konnten. Mehr Arbeit bereiteten die Silikonfugen. Mehr als 1,5 Kilometer mussten abgedichtet und 200 Fliesen ausgewechselt werden. Jetzt ist wieder alles auf die vielen Badegäste vorbereitet.

Rund 180.000 Besucher kommen normalerweise pro Jahr ins Lausitzbad. Soviel werden es wahrscheinlich 2020 nicht werden. Damit sich nicht zu viele Gäste auf einmal im Bad tummeln, dürfen coronabedingt zurzeit nur 300 Besucher gleichzeitig ins Bad, im Saunadorf können 70 Gäste zur gleichen Zeit schwitzen. Am ersten Eröffnungstag seien diese Kapazitäten voll ausgeschöpft worden, so Badchef Matthias Brauer.

Lausitzbad Hoyerswerda
Das Saunadorf im Lausitzbad ist ein Besuchermagnet. Zur Zeit dürfen es nur 70 Gäste gleichzeitig besuchen. Bildrechte: Lausitzbad Hoyerswerda

Keine Schließung mehr bis Jahresende

Ab sofort gibt es auch wieder Gesundheitskurse. Man könne sich darüber hinaus für neue Schwimmlehrgänge anmelden, so Marketingmitarbeiterin Stefanie Melcher. Zudem finde das Feriencamp für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren wie geplant statt. Zeit genug, das Lausitzbad zu besuchen, gibt es ebenfalls. Denn da die Jahreswartung schon abgeschlossen ist, soll es bis zum Jahresende nicht mehr geschlossen werden.

Quelle: MDR/uwa/vis

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.07.2020 | 16:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Bautzen

0 Kommentare

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen