Ein blau-weißes Polizeiauto steht vor dem Hauseingang eines Neubaublocks. Im Hintergrund redet eine Gruppe Feuerwehrleute miteinander
In diesem Hauseingang in Kamenz brach das Feuer aus. Bildrechte: xcitePRESS

Feuer im Neubaublock Mann setzt Wohnungstür in Kamenz in Brand

Wenn in einem Neubaublock Feuer ausbricht, ist schnelles Handeln gefragt. Es muss verhindert werden, dass sich die Flammen auf das gesamte Gebäude ausdehnen. In Kamenz hat die Feuerwehr das am Sonnabend geschafft.

Ein blau-weißes Polizeiauto steht vor dem Hauseingang eines Neubaublocks. Im Hintergrund redet eine Gruppe Feuerwehrleute miteinander
In diesem Hauseingang in Kamenz brach das Feuer aus. Bildrechte: xcitePRESS

In der Kamenzer Schillstraße hat ein 28-Jähriger am Sonnabendmittag eine Wohnungstür in Brand gesetzt. Wie die Polizei mitteilte, hielt sich zu dem Zeitpunkt eine 31-jährige Frau mit ihren beiden ein und zehn Jahre alten Kindern sowie zwei Gästen in der Wohnung auf. Der Tatverdächtige und die Frau haben sich laut Polizei gekannt. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Aufgrund der Rauchentwicklung wurden die beiden Kinder sowie ein 28 Jahre alter Mann und ein 9-jähriges Mädchen, die in der Wohnung zu Besuch waren, zur Behandlung in ein Krankenhaus geschafft.

Die Polizei konnte den 28-jährigen Tatverdächtige schnell ausfindig machen. In der Wohnung einer Bekannten nahm ihn eine Streife des örtlichen Reviers später vorläufig fest. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchter Tötung.

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.03.2019 | 09:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 24. März 2019, 12:23 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen