23.05.2020 | 12:50 Uhr Lagerhalle in Bernsdorfer Ortsteil abgebrannt - zehntausende Euro Schaden

Mit einer Drohne wurde eine große abgebrannte Lagerhalle aus der Luft aufgenommen. Man sieht, wie das Dach engestürzt und verkohlt im innren des Lagers liegt. Die Feuerwehr versucht das Feuer am 22.5.2020 in Bernsdorf in der Oberlausitz zu löschen.
Aus der Luft zeigt sich die Größe des Brandschadens. Die Rauchschwaden waren am Freitagnachmittag weithin sichtbar. Bildrechte: Lausitznews/Jens Kaczmarek

In der Oberlausitz ist die Lagerhalle der Agrargenossenschaft Bernsdorf komplett abgebrannt. Dabei entstand laut Polizei ein geschätzter Schaden von mehreren zehntausend Euro. Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt. Das Feuer war am Freitagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen, teilte die Polizei mit.

In der 2.500 Quadratmeter großen Halle im Ortsteil Wiednitz lagerten den Angaben zufolge Strohballen. Die Feuerwehr beschrieb den Löscheinsatz am Freitag als schwierig, weil immer wieder Glutnester aufflammten. Die Kriminalpolizei und ein Brandspezialist ermitteln zur Ursache des Feuers.

Mehrere Feuerwehren löschten am 22.5.2020 nachmittags ein großes Feuer in einer Lagerhalle. Die rieisge, mit Strohballen gefüllte Halle brannte nieder.
Bildrechte: Christian Essler

Quelle: MDR/kk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 25.05.2020 | ab 05:30 Uhr mit weiteren Polizeimeldungen aus der Oberlausitz in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Mehr aus der Region Bautzen

Der Landrat des Landkreises Görlitz Bernd Lange 3 min
Bildrechte: Landkreis Görlitz

Mehr aus Sachsen