Büchereien im Lockdown Wie die Ausleihe auch ohne Bibliotheksbesuch funktioniert

Im Zuge des Corona-Lockdowns sind viele Bibliotheken in der Oberlausitz zu einem kontaktlosen Abholservice gewechselt. Dabei packen die Mitarbeiter der Städtischen Bibliotheken etwa in Görlitz, Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz nach telefonischer Vorbestellung Medienpakete zusammen.

Regale mit Zeitschriften und Büchern in Plasteboxen.
Die meisten Bibliotheken haben während des Lockdowns geschlossen. Alternativ hat sich der kontaktlose Abholservice etabliert. Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt

"Hier haben wir was für einen Jungen, der für die Schule wahrscheinlich Englisch lernen muss und sich den Englisch-Trainer bestellt hat. Der aber auch etwas über Meerschweinchen und Pyramiden wissen will und wie man Dinos aus Legosteinen baut", Marion Kutter zeigt auf eine mit Büchern gut gefüllte Plastikbox. Neben der Bibliotheksleiterin reihen sich zwölf weitere Boxen auf dem Flur: Familienspiele, Tipps für die Steuererklärung, Romane. Die Bedürfnisse der Leser unterscheiden sich. Aber die Leute bräuchten vor allem etwas zur Unterhaltung und Ablenkung, beobachtet die Bibliothekschefin.

Übergabe mit Zeitfenster

Eine Frau steht neben zwei Ausleih- bzw Rückgabeboxen.
Marion Kutter steht an dem Tisch vor dem Eingang der Kamenzer Bibliothek, wo die Plastikkisten mit den gewünschten Sachen hingestellt werden. Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt

Seit einer Woche bietet die Stadtbibliothek in Kamenz, die im Lockdown geschlossen hat, einen kontaktlosen Abholservice an. Nutzer stöbern dafür im Online-Katalog nach Büchern, Spielen und mehr und bestellen das Gewünschte per Mail oder Telefon. Die Bibliothekarinnen suchen dann die Medien aus den Regalen, verbuchen sie und packen sie zusammen. In einem vorher ausgemachten Zeitfenster wird die Bücherkiste vor die gläserne Eingangstür gestellt und der Ausleihende kann sie sich abholen. Ganz ohne Begegnung und Ansteckungsgefahr.

Wir sind von der Resonanz völlig überrollt worden. Schon in den ersten drei Stunden hatten wir mehr als 20 Kisten zu packen.

Marion Kutter Leiterin der Stadtbibliothek in Kamenz

Für Marion Kutter ist dieser Ausleihservice auch ein Lichtblick, den sie mit ihrer Belegschaft weitergibt. "Wenn man schon einsam zu Hause sitzt, dass man die Möglichkeit hat, sich ein Buch zu nehmen und sich eine Welt ohne Corona zu erschließen." Manchmal tue bereits das Telefongespräch bei der Buchbestellung gut, sagt die 59-Jährige.

Kostenlose Romane zum Mitnehmen

Die Mitarbeiter der Stadtbibliothek in Bautzen übergeben seit Dezember zu vereinbarten Abholzeiten Bücher und andere Medien. "Wenn die Nutzer anrufen, stellen wir ihnen das Gewünschte zusammen", sagt die amtierende Leiterin Silke Reiter. Man habe diesen Service aber nicht explizit beworben, da die Infektionszahlen im Landkreis so hoch waren. Im Eingangsbereich steht außerdem immer eine Kiste mit aussortierten Romanen zum kostenlosen Mitnehmen. "Die mussten wir bereits auffüllen", so Reiter.

Eine Frau sitzt am Computer und stöbert in den Online-Medien der Stadtbibliothek Bautzen.
Über den Online-Katalog können die Nutzer im Bestand der Bautzener Bibliothek stöbern und das Gewünschte per Mail oder Telefon bestellen. Bildrechte: Stadtbibliothek Bautzen

Schon länger gibt die Stadtbibliothek in Görlitz Medienpakete heraus. Als nach dem ersten Lockdown im Frühjahr die Büchereibesucher ihre Kontaktdaten hinterlassen mussten, staute es sich am Eingang manchmal, wie Mitarbeiterin Melinda Stölzer berichtet. "Da haben wir gesagt, wir packen es gern gleich zusammen." Wie die kontaktlose Ausleihe funktioniert, wird auf der Internetseite Schritt für Schritt erklärt.

Täglich um die 20 Bestellungen zählt Heike Lehmann von der Bibliothek in Hoyerswerda. Die Bücher werden in eine Tüte gepackt und die Ausleihenden klopfen zu einer vereinbarten Zeit für die Übergabe an die Tür. Hier gibt es die kontaktlose Ausleihe seit dem ersten Lockdown im vergangenen Frühjahr.

Zittau blickt kritisch auf die Infektionszahlen

Die Christian-Weise-Bibliothek Zittau sowie die Büchereien in Reichenbach und Löbau geben keine Bücher aus. "Das kam für uns überhaupt nicht in Frage. Die Leute sollen wirklich zu Hause bleiben", sagt die Leiterin des Bibliothekenverbunds Carola Becker. Zumal vor wenigen Wochen Mitarbeiter der Büchereien selbst an Covid-19 erkrankt waren oder sich in Quarantäne befanden. Becker denkt über eine kontaktlose Ausleihe im Februar nach. "Das hängt aber von den Infektionszahlen ab", sagt sie.

Eingeschränkt geöffnet in Bischofswerda

Einen Sonderweg geht die Bibliothek in Bischofswerda. Weil sie über keinen Online-Katalog verfügt, können hier keine vorbestellten Medienpakete geschnürt werden. Die Bücherei hat deshalb seit der zweiten Januarwoche wieder geöffnet. Mit Einschränkungen: Nutzer müssen sich vorher telefonisch für einen Zeitpunkt anmelden, damit sich nur maximal drei Personen gleichzeitig in den Räumen aufhalten. Die Besuchszeit ist auf 15 Minuten begrenzt. "Es hat wunderbar funktioniert", sagt die Bibliothekschefin Aniko Heinze. "Die meisten waren in fünf Minuten schon wieder raus, da hat sich nichts gestaut und die Abstände wurden eingehalten."

Die Ausleihe hat gut funktioniert. Die Leute haben es sehr dankend angenommen.

Aniko Heinze Leiterin der Bibliothek Bischofswerda

Vom 22. bis 29. Januar ist die Bücherei geschlossen, weil ein neuer Tresen eingebaut wird. Im Anschluss will man aber den Nutzern wieder Zeitfenster für die Ausleihe zur Verfügung stellen, so Heinze.

Regale in der Bibliothek Kamenz
Leere Räume in der Kamenzer Bibliothek. Dafür werden Medienpakete für eine kontaktlose Ausleihe gepackt. Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 21.01.2021 | ab 05:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Mehr aus der Region Bautzen

Singschwäne 2 min
Bildrechte: Altayfilm.com/Axel Gebauer

Singschwäne gehören zu den Wasservögeln, die am frühesten aus ihren Winterquartieren zurückkehren. Schon von weitem sind sie zu hören. Auf einem Acker in der Nähe von Commerau haben sie einen Futterplatz gefunden.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 24.02.2021 16:03Uhr 02:25 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/audio-1676144.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen

Eine Frau lässt sich Impfen. 2 min
Bildrechte: imago images/Jacob Schröter