23.11.2019 | 12:35 Uhr Salzsäure ausgelaufen: ABC-Einsatz in Görlitz

ABC-Einsatz an einem abgeparkten Lkw
Bildrechte: Danilo Dittrich

In Görlitz ist die Feuerwehr am Sonnabendmorgen zu einem Gefahrgut-Einsatz ausgerückt. Nach Angaben der Polizei lief aus einem abgestellten polnischen Sattelzug stark ätzende Chlorwasserstoffsäure aus. Der Stoff ist auch als Salzsäure bekannt. Insgesamt 30 Feuerwehrleute rückten mit sieben Fahrzeugen aus. Einsatzkräfte in Schutzausrüstung fingen etwa zehn Liter der auslaufenden Flüssigkeit in einem Spezialbehälter auf. Da der Fahrer das undichte Ventil nicht reparieren konnte, wurde die Stelle abgedichtet. Die Spedition muss die 24 Tonnen Säure nun in ein Ersatzfahrzeug umpumpen. Laut Polizei wurde niemand verletzt. Es habe keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden.

Quelle: MDR/jr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.11.2019 | 15:00 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 23. November 2019, 12:36 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen