Not-Abfischen Teichwirtschaft Petershain
Bildrechte: Danilo Dittrich

Hohe Verluste Not-Abfischen bei Teichwirtschaft in Petershain

Die Hitze und der ausbleibende Regen hat auch der Fischereiwirtschaft zugesetzt. Durch den Wasser- und Sauerstoffmangel drohen die Fische zu sterben. In der Teichwirtschaft Petershain musste nun früher abgefischt werden.

Not-Abfischen Teichwirtschaft Petershain
Bildrechte: Danilo Dittrich

Die Petershainer Teichwirtschaft in der Oberlausitz hat am Dienstag mit dem Abfischen der eigenen Fischbestände begonnen - zwei Monate zu früh. Wie Teichwirt Armin Kittner MDR-Reportern mitteilte, befürchtet er, dass die Fische durch längeres Warten und den Wassermangel sterben könnten. Gerade zähle jede Sekunde.

Not-Abfischen Teichwirtschaft Petershain
Bildrechte: Danilo Dittrich

Schon im Juli hatte sich Kittner besorgt gezeigt. "Der Wasserstand hier sinkt täglich, meine Teiche trocknen aus. Alle übrigen Wasserstellen sind proppenvoll mit Fischen", beschrieb er damals den Notstand. Derzeit sind laut Kittner noch 250.000 Liter in einem der Teich. Im vergangenen Jahr waren es um die Zeit noch 40 Millionen Liter. Durch die Hitze und das vorzeitige Abfischen rechnet der Teichwirt mit Verlusten von ca. 40 Prozent. Zweieinhalb Tonnen sollen in diesem Jahr aus dem Wasser gezogen werden. Normal seien viereinhalb Tonnen. "Das hatten wir noch nie solange ich Fischer bin und denken kann. Auch andere Kollegen können sich nicht erinnern, dass es mal so dramatisch war", so der Teichwirt. 

Der Verkauf wird nach Meinung des Teichwirts zum Pokerspiel. "Die Preisentwicklung ist noch nicht absehbar." Erschwerend käme hinzu, dass durch das frühe Abfischen mehr Fische am Markt sind als gebraucht werden.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 08.08.2018 | 19:00 Uhr
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 05.07.2018 | ab 5:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Rettungskräfte bei Bergungsarbeiten. Ein Scheinwerfer erhellt den dunklen Wald. 1 min
Bildrechte: André März

Zuletzt aktualisiert: 14. August 2018, 15:36 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen

Rettungskräfte bei Bergungsarbeiten. Ein Scheinwerfer erhellt den dunklen Wald. 1 min
Bildrechte: André März