Wildunfall Auto kollidiert bei Weißwasser mit Wolf

Hinweisschild Wildunfall auf einem Dreibock
(Symbolbild) Bildrechte: imago/Rust

In der Oberlausitz ist ein Wolf angefahren und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde das Tier am Freitagmorgen auf der Straße zwischen Weißwasser und Trebendorf von einem Auto erfasst. Durch die Kollision entstand am Wagen ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Wolfsunfälle in Oberlausitz nicht selten

Nach Angaben der Fachstelle Wolf des Landesumweltamtes handelt sich um den siebten Wolf, der in diesem Jahr bei einem Verkehrsunfall starb. Die Zusammenstöße mit den Tieren ereigneten sich alle in den Landkreisen Bautzen und Görlitz. Aktuell gibt es in Sachsen laut der Fachstelle 28 Wolfsrudel und ein Wolfspaar. Vor allem in der Lausitz sind neue Rudel hinzugekommen.

Quelle: MDR/ma/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.10.2020 | ab 14:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen

Neue Dauerausstellung im Verkehrsmuseum 1 min
Bildrechte: Jan Gutzeit