Wolfgang Ipolt, 2011
Bildrechte: dpa

Neujahrsempfang in Görlitz Bischof Ipolt: Umbrüche der Kirche verunsichern Christen

Wolfgang Ipolt, 2011
Bildrechte: dpa

Der katholische Görlitzer Bischof Wolfgang Ipolt sieht die Kirche "in einer Zeit großer Umbrüche". Beim Neujahrsempfang des Bischofs am Sonnabend in der Neißestadt sagte er: "Das verunsichert manchen Christen und führt leicht zu Orientierungslosigkeit oder auch Beliebigkeit."

Ipolt fordert von Christen "demütiges Selbstbewusstsein" ein

Ipolt warb für ein neues Bewusstsein für den kirchlichen Gründungsauftrag, vor allem in der Minderheitensituation: "Meine Vision ist, dass wir in unserem Bistum noch tiefer erkennen, wozu wir als Kirche da sind." Ipolt rief die Christen zu "demütigem Selbstbewusstsein" auf, dass sie auch "als kleine Ortskirche selbstverständlich in ökumenischer Verbundenheit mit anderen Christen viel beitragen können zum gelingenden Leben einer Gesellschaft in Sachsen und Brandenburg, in der die Mehrheit der Menschen das Evangelium nicht kennen".

Der Landrat des Kreises Görlitz, Bernd Lange, rief mit Blick auf die anstehenden Landtags- und Kreiswahlen dazu auf, Angst schürende Populisten infrage zu stellen:

Kirche hat immer den Grundsatz des Verbreitens von Hoffnung gehabt, und darum brauchen wir die Kirche in diesem Jahr auch besonders bei der Vermittlung für ein gutes Miteinander.

Bernd Lange Landrat Görlitz

Bischof Ipolt verwies auf das 25-jährige Bistumsjubiläum in diesem Jahr. 1994 erhob der damalige Papst Johannes Paul II. die Apostolische Administratur Görlitz zur eigenständigen Diözese. Der Sprengel gehörte ursprünglich zum früheren Erzbistum Breslau. Breslaus Erzbischof Josef Kupny würdigte bei dem Empfang die Zusammenarbeit und "sehr guten Kontakte» zwischen beiden Bistümern. Als Zeichen des «Ausdrucks der gegenseitigen Freundschaft und Einheit" schenkte Kupny seinem Amtsbruder Ipolt einen Messkelch.

Quelle: MDR/dk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.01.2019 | 07:50 Uhr in den Notizen aus Religion und Kirche

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 12. Januar 2019, 16:33 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen

Sachsen

Halde 38neu und Halden Schacht 382 in Schlema, 1992
Bildrechte: Wismut GmbH