Zwei Feuerwehrfahrzeuge, ein Rettungs- und ein Notarztwagen
Bildrechte: Danilo Dittrich

Görlitz Vier Verletzte nach Brand in Pflegeeinrichtung für Sehbehinderte

Zwei Feuerwehrfahrzeuge, ein Rettungs- und ein Notarztwagen
Bildrechte: Danilo Dittrich

In Görlitz sind am Dienstag vier Menschen bei einem Brand in einer Pflegeeinrichtung verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ist das Feuer wahrscheinlich durch einen Bewohner in seinem Zimmer selbst verursacht worden. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, habe er sich an der Hand verletzt. Drei weitere Bewohner erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Bewohner des Hauses bereits durch das Personal in Sicherheit gebracht worden.

Die Feuerwehr ist durch die Brandmeldeanlage alarmiert worden und konnte den Brand schnell löschen. "Wenn wir das Frühwarnsystem nicht gehabt hätten, wären wir deutlich später eingetroffen und der Schaden wäre viel größer gewesen", sagte Einsatzleiter Holger Heckmann. Ein Brandursachenermittler soll nun klären, wie es zu dem Feuer kam. Zur Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben.

Rauchschwaden steigen aus einem offenstehenden Fenster
Die Polizei geht davon aus, dass ein Bewohner der Einrichtung das Feuer verursacht hat. Bildrechte: Danilo Dittrich

Quelle: MDR/ms

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.02.2019 | 14:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 12. Februar 2019, 15:18 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen