Neun bestätigte Fälle Quarantäne wegen Corona in zwei Wohnheimen im Landkreis Görlitz

Teströhrchen liegen an einem Corona-Testzentrum
Bildrechte: dpa

Im Landkreis Görlitz gibt es neun neue bestätigte Corona-Neuinfektionen. Das teilte das Landratsamt am Mittwoch mit. Damit sind aktuell zehn Personen infiziert. Bei den Neuinfektionen handelt es sich um sieben Bewohner und eine Mitarbeiterin eines Wohnheims für Menschen mit Behinderungen in Kemnitz bei Bernstadt sowie einen Bewohner eines Wohnheims für Menschen mit Behinderungen in Sohland am Rotstein.

Für das gesamte Wohnheim in Kemnitz und den betroffenen Wohnbereich in Sohland wurden Quarantäne angeordnet. Außerdem werden alle Bewohner und Mitarbeiter auf das Virus getestet. In beiden Einrichtungen laufen die Ermittlungen zu den Kontaktpersonen.

Neuinfektionen auch im Landkreis Bautzen und in Chemnitz

Auch im Landkreis Bautzen gibt es eine Corona-Neuinfektion. Wie das Landratsamt mitteilt, hat sich die Person während eines Aufenthaltes in einem anderen Bundesland infiziert. Die Testergebnisse der Kontaktpersonen stehen noch aus.

Die Stadt Chemnitz teilte mit, dass es zwei neue Fälle gibt - eine 28-Jährige, die sich aufgrund von Krankheitssymptomen testen ließ. Im anderen Fall ist eine 19-jährige Frau erkrankt, die nach einem Aufenthalt in einem Nichtrisikogebiet erkrankt ist und positiv getestet wurde.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 05.08.2020 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen