09.04.2020 | 18:57 Uhr Polizei Görlitz gründet Ermittlungsgruppe gegen Diebstähle aus Briefkästen

Zeitungen stecken in Briefkästen eines Mehrfamilienhauses
Bildrechte: dpa

Die Polizeidirektion Görlitz gründet eine neue Ermittlungsgruppe, um gegen die vermehrten Diebstähle aus Briefkästen in der Stadt vorzugehen. Wie die Behörde mitteilte, wurden seit Oktober letzten Jahres eine Vielzahl von Briefkästen aufgebrochen und deren Inhalt entwendet. Insgesamt hätten sich 80 Geschädigte bei der Polizei gemeldet.

Nicht nur materieller Schaden

Nach Polizeiangaben entstand durch die Diebstähle ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Es seien aber nicht nur Wertgegenstände und Geld entwendet worden, sondern auch wichtige Dokumente wie Arztrezepte, Vorladungen oder Terminvereinbarungen.

Polizei bittet um Mithilfe

Die Polizei geht nach eigenen Angaben davon aus, dass bisher nur ein Bruchteil der Geschädigten bekannt ist. Bei verschwundener Post oder Paketen zeige den Verlust kaum jemand an. Die Ermittler bitten daher die Bürger, sich zu melden, wenn Briefe trotz Bestätigung nicht zugestellt wurden, sich Briefe oft in anderen Briefkästen befinden oder verändert oder geöffnet zugestellt werden.

Hinweise Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder per E-Mail unter eg.briefe.pr-gr@polizei.sachsen.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 09.04.2020 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Besucher auf dem Christkindelmarkt in Görlitz 3 min
Bildrechte: MDR/Uwe Walter

Mehr aus Sachsen