16.02.2020 | 16:12 Uhr Hengstpräsentation in Dittersbach zeigt: Oberlausitz kann Pferdezucht

Die Oberlausitz kann im Reit- und Fahrsport auf eine lange Tradition zurückblicken. Das wurde am Wochenende auf der Oberlausitzer Hengstparade in Dittersbach sichtbar. Dort präsentierten Züchter nicht nur ihren vierbeinigen Nachwuchs.

Reiter beim Sprung über Hindernis.
Bildrechte: MDR/Uwe Walter

Im Landkreis Görlitz beginnt das Reiterjahr im Januar mit dem traditionellen Pferdeball in Niesky. Am Wochenende folgte mit der Oberlausitzer Hengsträsentation in Dittersbach bei Bernstadt der nächste Höhepunkt. Die Reithalle war gut besucht, nur wenige Sitzplätze blieben leer. Trotzdem hätte sich der Pferdezuchtverein Oberlausitz in seinem 30. Jubiläumsjahr ein paar mehr Zuschauer gewünscht. Dafür hatte sich im Reitstall Ebermann ein fachkundiges Publikum eingefunden, auch um die Hengste vom Landgestüt Moritzburg zu sehen.

Zuchterfolge aus Moritzburg

Die Chefin des Landgestüts Moritzburg Kati Schöpke hatte einige Pferde mit legendären Zuchtlinien in die Oberlausitz mitgebracht, beispielsweise den Junghengst Elbfürst. Eine Tochter des Schweren Warmbluts, Adele M, wurde 2018 und 2019 Weltmeisterin der Jungen Fahrpferde.    

Pferd mit Reiter in Halle.
Moritzburger Zuchthengst El Salvadore wird in Dittersbach präsentiert. Bildrechte: MDR/Uwe Walter

Wir haben aus verschiedenen Disziplinen, wie Springen, Dressur und Fahren Landbeschäler mit nach Dittersdorf gebracht und das waren unter anderem El Salvadore, Claudius sowie das deutsche Reitpferd Oskari und den Lausitzer.

Kati Schöpke Landgestüt Moritzburg

Der Hengst  "Lausitzer" zum Beispiel ist ein Prämienhengst und war im vergangenen Jahr süddeutscher Champion geworden.

Nachwuchs aus der Oberlausitz

Doch nicht nur Vierbeiner begeisterten das Publikum, sondern auch der zweibeinige Nachwuchs. So zeigten die Jungzüchter Oberlausitz in der Reithalle ihr Können. Die Jungzüchter im Alter von 8 bis 16 Jahren waren mehr als aufgeregt. Doch in der Halle auf dem großen Reitplatz ging bei der Vorführung fast alles glatt. Nur manchmal gaben sich die jungen Vierbeiner, also die Pferde, etwas zickig.

Mädchen präsentiert Hengst.
Auch der Züchternachwuchs wagte sich mit Pferdenachwuchs vor das fachkundige Publikum. Bildrechte: MDR/Uwe Walter

"Schön ist, dass hier nicht nur Mädchen ein Pferdehaar verschluckt haben, sondern auch Jungen", lacht Kati Schöpke vom Landgestüt. "Damit sind die Züchter beim Nachwuchs gut aufgestellt und so sollte es weitergehen!"

Nach dem großen Auftritt in der Reithalle waren nicht nur die kleinen Züchter erleichtert, sondern auch die Großen. Siegfried Grabowsky zeigte zwei junge Pferde, die erst seit wenigen Wochen im Gespann laufen: "Zwei Schwere Warmblüter, der eine ist vierjährig, stammt von Eckstein und der andere wird erst im März drei Jahre alt. Hat sich aber toll entwickelt." Für den Züchter lohnte sich die Präsentation seines Gespannes in Dittersbach. Die beiden Gespannpferde haben nunmehr einen neuen Besitzer.

Zum durchklicken Bilder von der Oberlausitzer Hengstpäsentation in Dittersbach

Mann befestigt Information an Pferdebox.
Letzte Handgriffe, bevor die Besucher kommen. Informationen werden an der Pferdebox befestigt. Offenbar will der Hengst "Landeshut" wissen, was über ihn geschrieben wurde. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Mann befestigt Information an Pferdebox.
Letzte Handgriffe, bevor die Besucher kommen. Informationen werden an der Pferdebox befestigt. Offenbar will der Hengst "Landeshut" wissen, was über ihn geschrieben wurde. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Pferd in Bock.
Aufmerksam mit gespitzten Ohren: Auch die Pferde merken: Das ist ein besonderer Tag! Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Zwei Frauen mit Pferd in Stallgasse.
Vor dem großen Auftritt ist putzen und aufsatteln angesagt. Zwei Frauen sind für einen Hengst nötig! Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Reiter beim Aufwärmen.
Vor dem "großen" Auftritt reiten sich Pferd und Reiter vor der Halle warm. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Einspänner vom Staatsgestüt Moritzburg.
Auch der schwere Warmblut von Landgestüt dreht im Hof erst ein paar Runden, bevor der "Ernst" in der Reithalle beginnt. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Pferd mit Reiter in Halle.
Dem fachkundigen Publikum präsentiert sich Dressurhengst El Salvatore. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Hengstnachwuchs auf dem Weg zur Präsentation.
Moritzburg präsentiert Tiere aus edlen Zuchtlinien in Dittersbach. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Kindergruppe wartet auf ihren Auftritt.
Aufgeregt warten die Jungzüchter Oberlausitz auf ihren großen Moment. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Zwei Mädchen stellen Hengst vor.
Die Jungzüchterinnen präsentieren dem Publikum junge Hengste. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Mädchen präsentiert Hengst.
Eine Hengstpräsentation ist nicht immer einfach, denn machmal sind auch Pferde zickig. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Junge mit Pony.
Der zehn Jahre alte Jungzüchter Edgar mit seinem preisgekrönten Ponny. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Mädchen rennt mit Pony in der Reithalle.
Nicht nur das Pony zeigt seine läuferischen Qualitäten. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Gespann mit zwei Pferden rollt aus der Reithalle.
Auftritt absolviert, alles gut gegangen. Diese beiden Warmblüter laufen erst seit wenigen Wochen im Gespann. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Reiterin beim Sprung über Hindernis.
Natürlich müssen die Pferde bei einer Präsentation auch das Sprungvermögen zeigen. Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Reiterin beim Sprung über Hindernis.
Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Schweres Warmblut - zwei Hengste
Schweres Warmblut: erfolgreich gezüchtet in der Oberlausitz! Bildrechte: MDR/Uwe Walter
Alle (18) Bilder anzeigen

Erfolge sichern guten Ruf

Die Oberlausitzer Pferdezüchter genießen einen sehr guten Ruf, meint die Moritzburger Gestütsleiterin Kati Schöpke.

Wir müssen sagen, dass die Oberlausitz züchterisch zu den stärksten Region in Thüringen und Sachsen gehört und das nicht nur im Bereich der Reitpferde, sondern auch bei den schweren Warmblütern und beispielsweise auch bei den Ponys.

Kati Schöpke Landgestüt Moritzburg

"Das wurde hier in Dittersbach wieder deutlich sichtbar," sagt die Gestütsleiterin. Auch deshalb unterhält das Landesgestüt seit nunmehr 25 Jahren in dem kleinen Dorf bei Bernstadt eine Deckstation. Ein Züchter fasst seine Eindrücke nach der Hengstpräsentation kurz zusammen. "Wir brauchen uns hier nicht verstecken und bei den Reitpferden spielen wir mit in der ersten Reihe!"

So qualifizierte sich der Hengst "Landskron" mit der Traumnote 8,7 zum Bundeschampionat. Das achtjährige Springpferd stammt aus Dittersbach.

Quelle: MDR/uwa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.02.2020 | 14:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 16. Februar 2020, 16:12 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen