Cannabis-Pflanzen in einer Wohnung.
Bildrechte: PD Görlitz

18.11.2019 | 17:26 Uhr Mit Hanf in der Hose zum Besuch ins Gefängnis Görlitz

Cannabis-Pflanzen in einer Wohnung.
Bildrechte: PD Görlitz

Die Polizei hat in Görlitz eine Drogenplantage in einer Wohnung entdeckt. Wie die Behörde am Montag mitteilte, war sie dem Besitzer durch einen Schmuggelversuch auf die Spur gekommen.

Schmuggel ging in die Hose

Cannabis-Pflanzen in einer Wohnung.
Bildrechte: PD Görlitz

Der 31-Jährige war schon im Visier der Ermittler. Diese vermuteten, dass er beim Besuch eines inhaftierten Bekannten Drogen ins Gefängnis einschmuggeln will. Als der Verdächtige am Sonntagnachmittag die JVA betrat, schlugen die Beamten zu und durchsuchten den Deutschen gründlich - und wurden in seiner Hose fündig. Dort befand sich gut am Körper versteckt ein Päckchen mit sieben Gramm Marihuana.

Plantage war nicht zu überriechen

Cannabisblüten in einer Wohnung auf Blättern am Fußboden.
Bildrechte: PD Görlitz

Die Polizei durchsuchte daraufhin die Wohnung des Mannes. Dabei mussten sie nur dem starken Marihuanageruch folgen, um eine groß angelegte Cannabis-Zucht zu finden. Einige Hanfpflanzen wuchsen noch, eine andere war bereits abgeerntet und zum Trocknen ausgelegt worden. Die Polizisten beschlagnahmten die gesamten Drogen, Pflanzen und Aufzuchttechnik. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt gegen den Mann wegen Drogenschmuggels und -verkaufs.

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.11.2019 | 18:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 18. November 2019, 17:26 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen