Eine zerstörte Eingangstür in einem Fahrradfachgeschäft.
Bildrechte: Danilo Dittrich

Görlitz Einbrecher fährt mit Auto in Fahrradladen

Richtig dumm gelaufen ist der Plan eines Einbrechers in Görlitz. Im Visier hatte der Mann die Kasse in einem Fahrradladen. Doch die Aktion fand in einem Müllcontainer ihr Ende.

Eine zerstörte Eingangstür in einem Fahrradfachgeschäft.
Bildrechte: Danilo Dittrich

Auf rabiate Art und Weise hatte sich ein Einbrecher in der Nacht zu Montag Einlass in einen Görlitzer Fahrradladen verschafft. Er setzte sich hinter das Steuer eines Kleinwagens, trat aufs Gas und durchbrach mit dem Auto die Eingangstür des Geschäftes an der Rauschwalder Straße. Wie die Polizei berichtete, griff der Täter daraufhin sich die Ladenkasse und türmte. Doch der Inhalt der Kasse reichte wohl nicht, denn wenig später kam der Dieb zurück und schnappte sich ein Fahrrad im Wert von rund 3.000 Euro.

Die Polizei fahndete umgehend mit Spürhunden nach dem Täter und fand ihn versteckt in einem Müllcontainer. Bei der Festnahme des 34-Jährigen stellte sich heraus, dass er unter Drogen stand. Auch besaß der Mann keinen Führerschein, das Auto, das er als Einbruchwerkzeug missbrauchte, war einen Tag zuvor gestohlen worden.

Die Polizei gab das Diebesgut wieder den Besitzern zurück. Es bleibt ein Sachschaden von mehr als 10.000 Euro.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.02.2019 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2019, 17:43 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen