Feuerwehr-Löschzug rast vorbei
Symbolbild: Eine Feuerwehrfahrzeug aus Tschechien Bildrechte: MDR

19.11.2019 | 17:44 Uhr Verletzte bei Explosion nahe Liberec - Keine Gefahr für Sachsen

Feuerwehr-Löschzug rast vorbei
Symbolbild: Eine Feuerwehrfahrzeug aus Tschechien Bildrechte: MDR

Bei einer Explosion in einem Entsorgungsbetrieb für gefährliche Abfälle in Tschechien sind acht Menschen verletzt worden. Die tschechische Nachrichtenagentur CTK berichtete, zwei von ihnen hätten vor Ort wiederbelebt werden müssen. Der Vorfall ereignete sich in Hamr na Jezere (Hammer am See) bei Liberec (Reichenberg), rund 50 Kilometer südlich von Görlitz.

Behörden: Keine Gefahr für Sachsen

Tschechischer Polizeiwagen in einem Wald
Die Polizei hat den Havariebereich weiträumig abgesperrt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein Gefahr für Bewohner in Sachsen bestand offenbar zu keiner Zeit. Aus dem Innenministerium in Dresden hieß es auf Anfrage von MDR SACHSEN, es habe keine Havariemeldung der tschechischen Behörden an das sächsische Innenministerium gegeben. Gleiches berichtet das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Eine Sprecherin sagte, dies geschehe zuverlässig, sobald eine Gefahr für Sachsen bestehe. Die Experten im Landesumweltamt gehen davon aus, dass etwaige Luftbelastung nicht bis Deutschland reiche. Ferne werde die Neiße ständig auf Rückstände, etwa verursacht durch Löschwasser, in Görlitz kontrolliert. Auch hier erwarten die Behörden keine Nachweise.

Zur Explosion in Tschechien sei es beim Mischen zweier noch unbekannter Substanzen unter Einwirkung von Wasser gekommen, erklärte eine Polizeisprecherin im Nachbarland. Dabei entstand ein Brand, den die Feuerwehr schnell löschen konnte. Den Einwohnern der betroffenen Gemeinde wurde empfohlen, Fenster und Türen geschlossen zu halten und sich nicht unnötig im Freien aufzuhalten. In dem nordböhmischen Ort leben knapp 450 Menschen.

Quelle: MDR/lam/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.011.2019 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 19. November 2019, 17:43 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen