23.07.2019 | 11:11 Uhr Hitze stresst Bäume im Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau

Hitze und Trockenheit setzen den Weltnaturerbe-Stätten in Mitteldeutschland zu. Im Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau fürchtet man um das Wohl der alten Bäume. Einige Altbäume haben sich schon herbstlich gefärbt und gehen gestresst in eine verfrühte Vegetationspause. Auf Dauer halten die Gehölze solchen Hitzestress aber nicht aus.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm des MDR MDR KULTUR - Das Radio | Kulturnachrichten | 23.07.2019 | 06:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

23.07.2019 19:42 Manfred 1

Soviel ich weis, wird der Park, da Weltkulturerbe unterstützt und wird von einem Pulk von Gärtnern betreut. Es sollte also möglich sein, anders als in öffentlichen Parks, die Bäume zu bewässern. Das heist das Problem ist nicht die Hitze sondern die Organisation.

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen