Bildergalerie Stars und Oscarpreisträger: "Der Stoff aus dem Frieden ist, heißt Toleranz"

Sie produzieren den Stoff, der Millionen Menschen zum Nachdenken und Träumen anregt - in Romanen, Hollywoodfilmen und Serien für Streamingdienste. Jetzt rufen diese Stars Wähler in Görlitz zu Bedacht und Weisheit auf:

Schauspieler Burghart Klaußner
Der vielfach ausgezeichnete Schauspieler und Hörbuchsprecher Burghart Klaußner war zuletzt im Zweiteiler "Brecht" zu sehen. Er spielte aber auch in der Netflix-Serie "The Crown" mit, im Kinoerfolg "Good Bye, Lenin!" und im Film "Der Vorleser", der auch in Görlitz abgedreht wurde. Bildrechte: dpa
Bilder des Tages Colonia Dignidad Filmpremiere in Berlin Emma Watson und Daniel Brühl bei Colonia Didnidad Kino Premiere am 5.02.2016 in Berlin Colonia Didnidad Kinopremiere in Berlin
Schauspieler Daniel Brühl steht seit 1994 vor den Kameras in Deutschland, Europa und den USA. Bildrechte: IMAGO
Marius Müller-Westernhagen
Auch der Sänger und Schauspieler Marius Müller-Westernhagen hat den Aufruf unterzeichnet. Bildrechte: Peter Hönnemann/Warner Music
Schauspieler Burghart Klaußner
Der vielfach ausgezeichnete Schauspieler und Hörbuchsprecher Burghart Klaußner war zuletzt im Zweiteiler "Brecht" zu sehen. Er spielte aber auch in der Netflix-Serie "The Crown" mit, im Kinoerfolg "Good Bye, Lenin!" und im Film "Der Vorleser", der auch in Görlitz abgedreht wurde. Bildrechte: dpa
Tom Wlaschiha auf der MagicCon 2017 im Maritim Hotel Bonn.
Tom Wlaschiha stammt aus dem sächsischen Dohna. Nach erfolgreichen Hauptrollen in deutschen Serien und Filmen machte er international Karriere als Auftragsmörder Jaqen H'ghar in der HBO-Fernsehserie "Game of Thrones". Bildrechte: IMAGO
Jana Pallaske und Sissy Metzschke
Jana Pallaske (li.) war einen Monat lang in Görlitz zum Dreh für Quentin Tarantinos Kriegsfilm "Inglourious Basterds". Bei einer BBC-Umfrage kam der Film unter die 100 bedeutendsten Filme des 21. Jahrhunderts. Bildrechte: MDR SPUTNIK/Sissy Metzschke
Der Schauspieler Volker Bruch als Gereon Rath in einer Szene von Folge eins des Kriminalfilms «Babylon Berlin».
Der "Babylon Berlin"-Star und Schauspieler Volker Bruch. Bildrechte: dpa
Die Schauspielerin Miriam Stein als Charlotte
Auch die österreichische Schauspielerin Miriam Stein unterzeichnete. Das Foto zeigt sie in einer der Hauptrollen als Charlotte im dreiteiligen Kriegsfilm "Unsere Mütter, unsere Väter". Bildrechte: dpa
Daniel Kehlmann in hist. Kulisse
Autor Daniel Kehlmann (ganz li.) in der Kulisse mit Schauspielern für die Verfilmung seines Werks "Die Vermessung der Welt" in Görlitz 2011. Bildrechte: dpa
Der Filmregisseur Marc Rothemund (l) und der Schauspieler Elyas M'Barek
Filmregisseur Marc Rothemund (li.) war für seine Produktion "Sophie Scholl" für einen Oscar nominiert worden. 2017 kam sein Film "Dieses bescheuerte Herz" mit Elyas M'Barek (re.) in die deutschen Kinos. Bildrechte: dpa
Die deutsche Künstlerin Brigitte Broch
Den Oscar fest im Arm hielt Szenenbildnerin und Künstlerin Brigitte Broch 2002 für ihre Arbeit am Film "Moulin Rouge". Bildrechte: dpa
Der britische Theater und Filmregisseur Stephen Daldry
Für Frieden und Besonnenheit in Görlitz unterschrieb auch der britische Theater- und Filmregisseur Stephen Daldry. Sein berühmtestes Stück "Billy Elliott" bekam 50 Filmpreise. Bildrechte: dpa
Regisseur Christian Schwochow kommt am 11.08.2015 zur Premiere des Kinofilms «Coconut Hero» im Filmtheater am Friedrichshain in Berlin.
Mit auf der Unterzeichner-Liste: Der Filmregisseur und Drehbuchautor Christian Schwochow, der in Leipzig und Ostberlin aufwuchs. Bildrechte: dpa
Michael Brandner
Schauspieler Michael Brandner spielte in mehr als 150 Filmen und Serien mit. 2014 war er in George Clooneys Verfilmung "The Monuments Men" zu sehen, die ausschließlich in Ostdeutschland gedreht wurde. Bildrechte: dpa
Die Schauspielerin Almut Queitsch und Produzent Michael Simon de Normier
Produzent Michael Simon de Normier sandte von der Welturaufführung des Films "Der Vorleser" 2008 im "großen New York ins kleine(re), aber nun weltberühmte Görlitz“ herzliche Grüße und dankte "für den bemerkenswerten Anteil der Stadt am Kino-Ereignis". Am 16. Juni könnte sei ein "missverständliches Signal in die Welt hinausgehen", wenn die Stadt demnächst von einem AfD-Oberbürgermeister regiert werden sollte, sagte der Mitproduzent von "Der Vorleser" der Nachrichtenagentur dpa. Bildrechte: dpa
Alle (14) Bilder anzeigen

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau