Kohlekraftwerk in Turow
Bildrechte: imago images / epd

16.04.2019 | 11:37 Uhr Experten informieren über Erweiterung des Kraftwerks Turow

Kohlekraftwerk in Turow
Bildrechte: imago images / epd

Im Kronenkino Zittau informieren am Abend ab 19 Uhr Experten über die geplante Erweiterung des Tagebaus Turow in Polen. Das Kraftwerk befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum sächsischen Zittau. Der polnische Energiekonzern PGE baut bereits einen neuen Kraftwerksblock und will dafür den Tagebau erweitern. In der Folge könnten Brunnen austrocknen, auch Setzungsrisse an Gebäuden und eine höhere Feinstaubbelastung befürchten Kritiker des Vorhabens.

Auf der Veranstaltung wird die Juristin von ClientEarth Ida Westphal über das PGE-Projekt berichten und Hinweise für Einwendungen geben. Horst Schiermeyer aus Zittau, Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Energie der Grünen, wird das Vorhaben klimapolitisch einordnen. Thema wird auch der Vorschlag der Grünen im Landkreis sein, die polnische Braunkohleregion in ein europäisches Strukturwandelprogramm aufzunehmen.

Noch bis zum 23. April 2019 können Anwohner auf sächsischer und polnischer Seite ihre Einwände bei der Regionaldirektion für Umweltschutz in Wroclaw vorbringen.

Kontakt (Zuschriften in deutscher Sprache möglich) Regionaldirektion für Umweltschutz in Wroclaw
Regionalna Dyrekcja Ochrony Srodowiska we Wroclawiu
ul. Jana Matejki 6
50-333 Wroclaw
REPUBLIK POLEN

E-Mail: sekretariet.wroclaw@rdos.qov.pl
Fax: +48 71 75-85-741

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.04.2019 | 14:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen