16.09.2019 | 21:42 Uhr Keramikforscher treffen sich zu Symposium in Bad Muskau

Keramikforscher aus verschiedenen Ländern Europas sind am Montag zu einem Symposium in Bad Muskau zusammengekommen. Knapp 100 Archäologen, Kunsthistoriker, Restauratoren, Töpfer und Sammler werden noch bis Freitag zum Thema "Keramik im häuslichen und repräsentativen Gebrauch" diskutieren. Dabei spielt auch das Muskauer Steinzeug eine Rolle. Auf dem Programm stehen außerdem Berichte über aktuelle Grabungen und Fundauswertungen sowie Besuche des Grabungsfeldes im Tagebau Nochten und bei drei Töpfereien in der Umgebung.

In Bad Muskau wird schon seit dem 15. Jahrhundert Steinzeug hergestellt. Die Geschichte der Keramik in der Lausitz wird derzeit in einer Ausstellung im Schloss Bad Muskau gezeigt. Die Schau ist noch bis Mitte Dezember zu sehen.

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.09.2019 | ab 08:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

MDR SACHSENSPIEGEL | 16.09.2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. September 2019, 21:43 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen