22.08.2019 | 05:45 Uhr Notlandung bei Seifhennersdorf - Zwei Leichtverletzte

Kleinflugzeug liegt auf einem Acker auf dem Dach
Bei der Notlandung hat sich das Kleinflugzeug auf einem Acker überschlagen. Bildrechte: Lausitznews.de

Ein Pilot und seine Begleiterin haben die Bruchlandung eines Kleinflugzeugs auf einem Acker an der deutsch-tschechischen Grenze mit leichten Verletzungen überstanden. Die Polizei teilte mit, sie konnten das ramponierte Flugzeug am Mittwochabend ohne fremde Hilfe verlassen. Demnach hatte der 21 Jahre alte Pilot, der mit seiner 61 Jahre alten Begleiterin unterwegs war, wegen Problemen die Notlandung in Seifhennersdorf einleiten müssen.

Beim Aufkommen auf dem Acker sei das Vorderrad weggebrochen, daraufhin habe sich das Flugzeug nach vorne überschlagen und sei auf dem Dach zum Liegen gekommen. Zu Hilfe eilte unter anderem ein tschechischer Rettungshubschrauber.

Quelle: MDR/lam/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio| 22.08.2019 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Angeleint suchten Taucher der Polizei am Freitag die Neiße unterhalb der Altstadtbrücke ab.
Angeleint suchten Taucher der Polizei am Freitag die Neiße unterhalb der Altstadtbrücke ab. Bildrechte: MDR/Danilo Dittrich
Claus Schierz, Radik Nizamov und Enrico Gerber von der Firma GFT wollen die leerstehenden Hallen des Neuwerks in Weißwasser wieder mit Maschinen füllen und Glasfaserprodukte herstellen. mit Audio
Claus Schierz, Radik Nizamov und Enrico Gerber von der Firma GFT wollen die leerstehenden Hallen des Neuwerks in Weißwasser wieder mit Maschinen füllen und Glasfaserprodukte herstellen. Bildrechte: MDR/Martin Kliemank

Mehr aus Sachsen