Diagnostikvormittag in der Abteilung Endoskopie und Funktionsdiagnostik des Malteser Krankenhaus St. Carolus im November 2018
Bildrechte: Malteser Krankenhaus St. Carolus Görlitz

07.11.2019 | 10:54 Uhr Malteser: Klinik-Verkauf in Görlitz und Kamenz ohne Alternative

Diagnostikvormittag in der Abteilung Endoskopie und Funktionsdiagnostik des Malteser Krankenhaus St. Carolus im November 2018
Bildrechte: Malteser Krankenhaus St. Carolus Görlitz

Der Generalbevollmächtigte der Malteser-Hilfsorganisation, Karl Prinz zu Löwenstein, sieht durch einen Verkauf der Krankenhäuser in Görlitz und Kamenz kaum Folgen für die Beschäftigten. Alle arbeitsrechtlichen Beziehungen würden übernommen, sagte zu Löwenstein MDR SACHSEN. Es gebe Interessenten, von ihnen würden jetzt konkrete Angebote angefordert.

Eine Alternative zum Verkauf gebe es nicht, sagte Prinz zu Löwenstein. Die Lage in den Krankenhäusern mit der Finanzierung in Deutschland sei immer enger geworden im Laufe der Jahre:

Das geht ja nicht nur uns so, sondern allen. Deswegen wollen wir jetzt rechtzeitig die Weichen stellen, so dass langfristig die Krankenhäuser also die Existenz der Standorte gesichert wird.

Karl Prinz zu Löwenstein Generalbevollmächtigter der Malteser

Sozialministerin Barbara Klepsch forderte, möglichst schnell Gespräche zur Zukunft der Krankenhäuser vor Ort zu führen. Das sei wichtig, um die medizinische Versorgung für die Oberlausitz sicherzustellen.

Und das andere, das liegt mir genauso am Herzen, mir geht es auch um eine Zukunftsperspektive für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und deren Familien. Also jetzt sind Gespräche vor Ort für mich zwingend notwendig.

Barbara Klepsch Sozialministerin

Aus Kostengründen will die katholische Hilfsorganisation Malteser sechs ihrer insgesamt acht sogenannten Akutkrankenhäuser an andere Träger abgeben. Dazu gehören auch die beiden sächsischen Standorte.

Quelle: MDR/kb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 06.11.2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. November 2019, 10:54 Uhr

1 Kommentar

der_Silvio vor 4 Tagen

So ist das, wenn der Gewinn mehr zählt als Menschenleben und die Gesundheit!

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen