Nach Einbruch: Schubladen und Papier liegen auf dem Boden, Chaos!
Auch in dieses Büro in Görlitz wurde in den vergangenen Wochen eingebrochen. Bildrechte: Alfred Theisen

Hat die Einbruchserie jetzt ein Ende? Haftbefehl gegen mutmaßlichen Serien-Einbrecher in Görlitz

Nach Einbruch: Schubladen und Papier liegen auf dem Boden, Chaos!
Auch in dieses Büro in Görlitz wurde in den vergangenen Wochen eingebrochen. Bildrechte: Alfred Theisen

In Görlitz ist Haftbefehl gegen einen Mann erlassen worden, der für zahlreiche Einbrüche in der Stadt verantwortlich sein könnte. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, wurde der 23-Jährige bereits am Freitag festgenommen, einen Tag später stimmte ein Richter dem Haftantrag zu.

Fluchtversuch vereitelt

Der aus Polen stammende Mann hatte beim Anblick einer Polizeistreife in der Görlitzer Südstadt einen Beutel ins Gebüsch geworfen und versucht zu fliehen. Die Beamten konnten ihn jedoch stellen. Zeitgleich meldete ein Anwohner in der unmittelbaren Umgebung einen Kellereinbruch. Die Polizisten fanden bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen mehrere Mobiltelefone, Schlüsselbunde und Einbruchwerkzeug. In dem weggeworfenen Beutel entdeckten sie weiteres Einbruchwerkzeug, Handschuhe und Masken. Einige Gegenstände konnten die Ermittler mit kürzlich verübten Einbrüchen in Zusammenhang bringen.

Wie viele Taten hat der Verdächtige auf dem Kerbholz?

Der verhaftete Verdächtige ist nach Behördenangaben bereits wegen Einbruchdiebstahls polizeibekannt. Sieben Einbrüche aus dem vergangenen und diesem Jahr konnte die Staatsanwaltschaft dem 23-Jährigen bisher zuordnen, unter anderem in Fahrzeuge, Garagen und Ladengeschäfte. Derzeit prüft die Kriminalpolizei, ob er für weitere Taten in den vergangenen Wochen verantwortlich ist.

Langfinger in Görlitz sehr fleißig

Die Görlitzer wurden zuletzt von einer ganzen Serie von Einbrüchen und Diebstählen heimgesucht. Seit Anfang Dezember wurden rund 100 Taten registriert. Die Polizei reagierte mit verstärkten nächtlichen Streifen in der Innenstadt. Die Täter wichen daraufhin jedoch offenbar einfach in andere Stadtteile aus. Allerdings konnten trotzdem fünf deutsche und polnische Langfinger auf frischer Tat ertappt werden.

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR | 14.01.2019 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 14. Januar 2019, 17:48 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen