05.06.2020 | 17:10 Uhr Polizeitaucher an Görlitzer Altstadtbrücke im Einsatz

Angeleint suchten Taucher der Polizei am Freitag die Neiße unterhalb der Altstadtbrücke ab.
Angeleint suchten Taucher der Polizei am Freitag die Neiße unterhalb der Altstadtbrücke ab. Bildrechte: MDR/Danilo Dittrich

An der Altstadtbrücke in Görlitz haben am Freitag Polizeitaucher den Grund der Neiße abgesucht. Ein Reporter berichtete, die Polizisten hätten nach einem Tresor gesucht, den Diebe in den Fluss geworfen hatten.

Polizei: Suche steht in Zusammenhang mit Straftat

Ein Polizeiführer aus dem Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz wollte diese Information MDR SACHSEN nicht bestätigen. Er erklärte, bei der Suche gehe es um Beweismittel zu einer länger zurückliegenden Straftat und nicht um einen aktuellen Fall. Er stellte klar: "Die Taucher suchen keine Leiche." Ob die Polizisten das Gesuchte fanden, ist nicht bekannt.

Diebe könnten hier einen Tresor ins Wasser geworfen haben, berichtet ein Reporter von vor Ort.
Diebe könnten hier einen Tresor ins Wasser geworfen haben, berichtet ein Reporter aus Görlitz. Bildrechte: MDR/Danilo Dittrich

Quelle: MDR/mk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.06.2020 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen

Wollschweinferkel 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Eilenburger Tierpark gibt es Wollschwein-Nachwuchs. Wollschweine sind eine ungarische Schweinerasse. Der Tierpark Eilenburg hofft darauf, bald wieder öffnen und den Nachwuchs den Besuchern zeigen zu können.

Mi 02.12.2020 15:00Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/delitzsch-eilenburg-torgau/video-wollschwein-eilenburg-tierpark-nachwuchs100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video