Stadthalle - Frontalansicht mit Gerüsten
Bildrechte: MDR/Uwe Walter

24.05.2019 | 11:28 Uhr Nach jahrelangen Sicherungsarbeiten: Stadthalle Görlitz wird endlich saniert

Stadthalle - Frontalansicht mit Gerüsten
Bildrechte: MDR/Uwe Walter

In Görlitz hat der Stadtrat am Donnerstagabend entschieden, die Stadthalle zu einem multifunktionalen Veranstaltungsgebäude umzubauen. Damit folgte der Stadtrat den Vorschlägen des Rathauses. Ein von der Stadt beauftragtes Beratungsunternehmen hatte angeregt, die Ausgestaltung noch stärker auf Konzerte und Festspiele auszurichten. Letzten Endes blieb der Stadtrat aber im Wesentlichen bei den Plänen der Stadtverwaltung. Eine Tochtergestellschaft der Stadt soll die Halle künftig betreiben. In fünf oder sechs Jahren soll das Jugendstilgebäude wieder eröffnet werden. Damit wird die Sanierung nicht bis zur 950-Jahr-Feier der Stadt beendet sein. Die Baukosten sind mit 36 Millionen Euro veranschlagt und sollen mithilfe des Freistaates realisiert werden.

Die Stadthalle in Görlitz war 2005 aus wirtschaftlichen Gründen von der Stadt aufgegeben worden. Doch das wollten viele Görlitzer, Schlesier und Oberlausitzer nicht hinnehmen. Sie wollten, dass die Stadthalle als kulturelles Zentrum der Europastadt Görlitz/Zgorzelec an der Neiße wieder aufersteht. Der Freistaat bot mehrfach Hilfe aus verschiedenen Fördertöpfen an. Auch private Betreiber oder Investoren bekundeten in den vergangenen Jahren immer wieder ihr Interesse. Doch alle Vorhaben, Projekte und Ideen scheiterten entweder am Geld oder an Querelen im Rathaus. Seit Juli 2015 lässt die Stadt nun die denkmalgeschützte Halle sichern. Damals schätzte das Rathaus die Sanierungskosten auf rund 25 Millionen Euro. Eine Stiftung macht sich seit Mitte letzten Jahres für die Sanierung des Gebäudes stark und wirbt Geld dafür ein.

Quelle: MDR/cnj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 24.05.2019 | 10:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

24.05.2019 13:19 Horst 1

"Die Stadthalle in Görlitz war 2005 aus wirtschaftlichen Gründen von der Stadt aufgegeben worden. "

Warum wird nun die Wirtschaftlichkeit besser eingeschätzt? Ok, die Sanierung hin zu einer zeitgemäßen Veranstaltungseinrichtung wird diese maßgeblich verbessern. Aber Görlitz ist ein Teil einer struktur- / einkommensschwachen und auch bevölkerungsarmen Region.

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen