06.04.2020 | 21:27 Uhr Feuer zerstört Wohnhaus in Hirschfelde

Feuerwehrleute stehen mit einer Drehleiter auf der Straße vor einem alten Gebäude.
Bildrechte: xcitePRESS

In Hirschfelde im Landkreis Görlitz ist ein Wohnhaus aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilte, ging das Feuer offenbar von einem Schuppen aus. Die Flammen griffen über einen Holzhaufen auf ein angrenzendes Gehöft und schließlich auf das Wohnhaus über. Die Bewohner konnten das Haus laut Polizei unverletzt verlassen.

Ein abgebrannter Schuppen in einem Garten.
Das Feuer war vermutlich in einem Schuppen ausgebrochen und griff auf das Wohnhaus über. Bildrechte: xcitePRESS

Die Feuerwehr aus Zittau war mit einem Großaufgebot vor Ort. Der Sachschaden wird nach Angaben der Polizei auf 150.000 bis 200.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Ein Brandursachenermittler soll klären, wie es zu dem Brand gekommen ist.

Ein Feuerwehrmann steht vor einem Fachwerkhaus.
Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache. Bildrechte: xcitePRESS

Quelle: MDR/ms

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 07.04.2020 | 08:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Der Landrat des Landkreises Görlitz Bernd Lange 3 min
Bildrechte: Landkreis Görlitz

Mehr aus Sachsen