Renaturierung Spree Lömischau
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

10.09.2019 | 19:57 Uhr Spree-Renaturierung bei Halbendorf kurz vor dem Abschluss

Renaturierung Spree Lömischau
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Arbeiten zur Renaturierung der Spree zwischen Halbendorf und Neudorf/Spree gehen voran. Wie Projektleiter Jan Peper vom Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft sagte, holen derzeit Bagger den Schlamm aus dem alten Flussbett. Im Oktober könne der Mäander dann geflutet werden.

Seit Mai vergangenen Jahres bekommt die Spree auf einem insgesamt fünf Kilometer langen Abschnitt zwischen Lömischau und Neudorf ihr altes Bett zurück. Der erste Abschnitt bis Halbendorf wurde bereits Ende vergangenen Jahres fertiggestellt. Die Gesamtkosten für die Renaturierung der Spree liegen bei rund sechs Millionen Euro. Der größte Teil davon kommen vom Freistaat Sachsen, knapp eine Millionen Euro steuert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt bei.

Quelle: MDR/ms

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 10.09.2019 | 16:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Zuletzt aktualisiert: 10. September 2019, 19:57 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen