Eine Hand hält eine Violine
Bildrechte: imago/ZUMA Press

Streit um Bezahlung von Musikschullehrern Tarifverhandlungen für Kreismusikschule Dreiländereck verschoben

Eine Hand hält eine Violine
Bildrechte: imago/ZUMA Press

Die Verhandlungen zwischen der Gewerkschaft Verdi und dem Landkreis Görlitz zum Tarifkonflikt in den Kreismusikschulen sind verschoben worden. Sie sollten eigentlich am Mittwoch beginnen. Die Gewerkschaft fordert für die Lehrer einen Haustarifvertrag oder die Anerkennung des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst. Ein neuer Termin ist noch nicht bekannt.

Die Beschäftigten der Kreismusikschule haben ihrer Forderung nach mehr Geld in den vergangenen Monaten mit mehreren Streiks Nachdruck verliehen. Nun lenkt die Kultur- und Weiterbildungsgesellschaft mbH ein. Sie ist Träger der acht Musikschulen, u.a. in Ebersbach, Herrnhut und Niesky sowie in Ostritz. Dort werden rund 3.500 Schüler von 95 Lehrern unterrichtet.

Quelle: MDR/cb

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 27.02.2019 | 05:30 Uhr in den Nachrichten aus dem Regionalstudio Bautzen

AKTUELLES AUS SACHSEN

Zuletzt aktualisiert: 27. Februar 2019, 18:02 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen