Update zu Verkehrsunfall Unfallfahrer betrunken - ein Toter bei Kollision nahe Nochten

Ein Auto liegt auf der rechten Seite am Waldrand. Auf dem Grünstreifen davor liegt ein schwarzer Block auf der Erde. Es ist der herausgerissene Motorblock des Unfallautos vom Waldrand. Das Bild entstand um Mitternacht zum frühen 15.8.2020 an der Bundesstraße 156 bei Nochten in der Oberlausitz.
Beide am Unfall beteiligten Autos landeten zerstört im Grünstreifen am Wald. Bei einem Auto wurde der Motorblock herausgerissen, der im Bild vorn zu sehen ist. Bildrechte: Lausitznews/Georg Szél

Beim Zusammenstoß zweier Autos auf der Bundesstraße 156 im Landkreis Görlitz ist ein Mann ums Leben gekommen. Laut Polizei war ein 51 Jahre alter Autofahrer am Freitagabend bei Nochten in der Nähe von Boxberg in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidierte er mit dem Auto eines 54-Jährigen. Dessen 50 Jahre alter Beifahrer starb bei dem Zusammenstoß. Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Beim Unfallverursacher stellten die Beamte einen Atemalkoholwert von 1,73 Promille fest.

Aufgrund der Schwere des Unfalls waren auch zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Straße zwischen Boxberg und Weißwasser war wegen der Bergungsarbeiten fünf Stunden lang gesperrt. Der Sachschaden wurde auf rund 15.000 Euro beziffert. Die Polizeidirektion Görlitz ermittelt zur Unfallursache.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 15.08.2020 | 08:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Besucher auf dem Christkindelmarkt in Görlitz 3 min
Bildrechte: MDR/Uwe Walter

Mehr aus Sachsen