17.03.2020 | 15:46 Uhr Trinkwasserversorgung in Sachsen gesichert – keine extra Filter nötig

Auch in Zeiten der Corona-Krise kann das Trinkwasser aus den Wasserleitungen wie gewohnt genutzt werden. "Die Versorgungssicherheit sowie die Trinkwasserqualität in Görlitz und Umgebung sind uneingeschränkt gewährleistet", teilten die Stadtwerke in Görlitz mit.

Falschmeldungen über die Wasserqualität

Hintergrund dieser Information ist, dass bei Oberlausitzer Bürgern Postwurfsendungen aufgetaucht sind. In ihnen wird die Trinkwasserversorgung in Frage gestellt und die Verwendung von Filtertechnologien empfohlen. Die Stadtwerke vermuten, dass hier jemand aus der Verunsicherung der Bürger Profit schlagen will.

Keine zusätzliche Filtertechnik notwendig

Die Stadtwerke Görlitz betonen, dass das Trinkwasser als sogenanntes Lebensmittel Nummer 1 einem engmaschigen Netz an Analysen, Kontrollen und Richtwerten unterliegt. Es bestehe kein gesundheitliches Risiko, das Wasser aus dem Hahn zu trinken. Auch sei der Einsatz von zusätzlicher Filtertechnik nicht notwendig.

Corona-Infektion über Trinkwasser bisher ausgeschlossen

Eine Infektion des Menschen mit dem Coronavirus über Trinkwasser kann laut Aussage des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und des Umweltbundesamtes nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen werden. Trinkwasser werde vorwiegend aus dem Grundwasser gewonnen, was per se eine hohe Sicherheit gegenüber mikrobiologischen und chemischen Risiken gewährleiste, so die Görlitzer Stadtwerke.

Wasser- und Stromversorgung sachsenweit gesichert

Sachsens Umweltminister Wolfram Günther betonte am Dienstag in einer Pressekonferenz, dass sachsenweit die Versorgung mit Wasser und Energie gesichert ist. Gleiches gelte für die Entsorgung von Abwasser und Müll. Man stehe da im täglichen Informationsaustausch - sowohl mit den öffentlichen Unternehmen als auch mit den zuständigen Privatfirmen, die alle ihre Krisen- und Vorsorgepläne haben, so Günther. Personalknappheit entstehe im Moment gerade durch Kinderbetreuung und Krankmeldungen.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 17.03.2020 | 14:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Bautzen

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen