12.02.2020 | 21:45 Uhr Lausitzer Umgebindehaus ist Bauernhaus des Jahres 2020

Umgebindehäuser Oberlausitz
Bildrechte: Stiftung Umgebindehaus/Arnd Matthes

Das in der Lausitz beheimatete Umgebindehaus ist zum Bauernhaus des Jahres 2020 ernannt worden. Damit wolle die Interessengemeinschaft Bauernhaus aus Köln auf den Wert und die Schutzbedürftigkeit des regionalen Haustyps aufmerksam machen, teilte die Stiftung Umgebindehaus am Mittwoch in Görlitz mit. Die Vielfalt dieser Häuser sei unermesslich, erklärte die Interessengemeinschaft, die die Auszeichnung seit 2017 jährlich vergibt.

Historische Gebäude werden zurzeit in besorgniserregender Zahl umgebaut und abgerissen. Gerade die ländliche Baukultur steht auf dem Spiel. Der Bestand der Umgebindehäuser in der Oberlausitz ging in den letzten 100 Jahren dramatisch zurück – Abbrüche, Umbauten und der Braunkohletagebau rissen Lücken in historisch gewachsene Strukturen. Umso mehr gilt es, die noch erhaltenen Exemplare zu bewahren und zu pflegen.

Interessengemeinschaft Bauernhaus e. V

Umgebindehäuser Oberlausitz
Umgebindehäuser wie hier in Großschönau bestimmen das Bild der Oberlausitz. Doch ihr Bestand ist immer noch gefährdet. Die feierliche Proklamation zum Bauernhaus des Jahres findet am 3. Mai ab 11 Uhr im Naturparkhaus in Waltersdorf statt. Bildrechte: Stiftung Umgebindehaus/Arnd Matthes

In den Dörfern um Bautzen bis in die Regionen Zittau und Löbau bilden die Häuser den Angaben zufolge eine einzigartige Architekturlandschaft. Das Umgebindehaus vereine bis zu drei verschiedene sonst separat auftretende Bauweisen: Blockbau, Massivbau und Fachwerk. Manche Ortskerne besitzen fast 300 dieser Bauten, die einer Rundbogen-Stützenkonstruktion – dem Umgebinde – ihren Namen verdanken.

Die Interessengemeinschaft Bauernhaus engagiert sich mit rund 6.000 Mitgliedern deutschlandweit für die Erhaltung der Baukultur im ländlichen Raum und für die Bewahrung von Kulturlandschaften. Das erste Bauernhaus des Jahres war das Spreewaldhaus im Südosten von Brandenburg, im letzten Jahr erhielt das Jurahaus im bayerischen Altmühltal diese Würdigung.

Quelle: MDR/dk/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.02.2020 | ab 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 12. Februar 2020, 21:45 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen

Eine Boeing737-300 der deutschen Fluggesellschaft " Condor" im Landeanflug. 2 min
Bildrechte: dpa

Über den Kanaren tobte am Wochenende ein Sandsturm, der etliche Urlaubspläne hinweg gefegt hat. Einige Kreuzfahrt-Urlauber sitzen noch in Leipzig fest, die nicht rechtzeitig zu ihrem Aida-Schiff auf die Kanaren kamen.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mo 24.02.2020 15:43Uhr 02:11 min

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/audio-1321602.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio