01.07.2020 | 16:33 Uhr Polizei stellt mutmaßlichen Autodieb nach Verfolgungsjagd auf der A4

Eine Polizistin geht auf ein Auto zu auf einer Autobahn
Bildrechte: RocciPix

Zivilfahnder haben auf der A4 nach einer Verfolgungsjagd einen mutmaßlichen Autodieb festgenommen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der 46-jährige Litauer wurde nahe Uhyst von der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) gestoppt, da der Wagen offenbar gestohlen war.

Der Tatverdächtige war zuvor mit dem Auto von Dresden über die A4 geflohen. Bei Uhyst konnte er von den Zivilfahndern gestoppt werden. Dabei fuhr er auf ein Zivilfahrzeug der Polizei auf. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. Das Auto wurde sichergestellt und der Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Die Polizei ermittelt. Die A4 war zeitweise gesperrt und es bildete sich ein fünf Kilometer langer Stau.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.07.2020 | 12:00 Uhr in den Verkehrsnachrichten

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Ein Gebäude an einer Straße, Schriftzug Karaseck-Museum. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Karasek-Museum in Seifhennersdorf ist umfassend saniert worden. Nun lädt es wieder zum Besuch ein.

So 02.08.2020 17:35Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/goerlitz-weisswasser-zittau/video-karasek-museum-seifhennersdorf-oberlausitz100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen